1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Helene Fischer über Schwangerschaft, Liebe und Lebenspläne

Helene Fischer im Rausch der Liebe

«Ob Höhen und Tiefen. Ich bleib bei dir»

Schlagersängerin Helene Fischer erfindet sich neu! In ihren Songs gibt sie erstmals tiefe Einblicke in ihr Seelenleben. Sie verrät, was sie an Thomas Seitel, dem Vater ihres Babys, so liebt – und spricht über die Trennung von Florian Silbereisen.

Helene Fischer, Partner Thomas Seitel, Konzerttour 2018, SI 42/2021

Vertraut: Helene Fischer und Thomas Seitel 2018 auf ihrer Stadion-Tournee. Kurz darauf ist der Tänzer der Neue an ihrer Seite.

Anelia Jeneva/HO

Helene Fischer, 37, schafft es auch acht Jahre nach ihrem Riesenhit «Atemlos durch die Nacht», Fans und Freunde wieder in Schnappatmung zu versetzen. Vor gut zwei Wochen bestätigt die Schlager-Ikone offiziell, was Tage zuvor ein Vertrauter in der «Bild» ausgeplaudert hatte. Helene Fischer ist schwanger – im siebten Monat. Sie und ihr Partner Thomas Seitel, 36, erwarten ihr erstes Kind um Weihnachten herum.

Mehr für dich
Helene Fischer, Pressebild 2017, SI 42/2021

Verschmitzt: Vor zwei Wochen bestätigt Helene Fischer ihre Schwangerschaft. Ein Bekannter hatte das Geheimnis ausgeplaudert.

Christian Schuller/HO

Tiefe Einblicke in ihr Seelenleben gibt die Sängerin vergangenes Wochenende. Im dem ZDF-Musikfilm «Im Rausch der Sinne» äussert sich Helene Fischer erstmals zu ihrer neuen Liebe, beschreibt ihre anfänglichen Gefühle zu Thomas Seitel und gesteht, dass sie innerlich verzweifelt gewesen sei – «bis hin zu dem Wissen, es ist genau richtig so und anscheinend vom Schicksal vorbestimmt gewesen». Erstaunlich offene Worte einer Frau, die ihr Privatleben bisher stets aus der Öffentlichkeit heraushielt.

Jetzt trägt sie ihr Herz auf der Zunge, singt ihr Glück auf dem neuen Album «Rausch» laut in die ganze Welt hinaus. In ihren Texten kehrt Fischer ihr Innerstes nach aussen. So gibt sie im Song «Hand in Hand», den sie ihrem Lebenspartner und dem Vater ihres gemeinsamen Kindes widmet, Folgendes preis: «Ich bin bereit, dir blind zu folgen ohne Angst / Ich kann es fühlen unter meiner Haut / Das ist ein Neubeginn mit dir, Hand in Hand.»

Helene hat Thomas bei der Arbeit kennengelernt. Er gehört zur 20-köpfigen Tour-Crew der Sängerin, wirbelt sie 2018 bei ihrer Stadion-Tour jeweils 15 Meter über dem Boden durch die Luft, während sie dazu singt «Nur mit dir». 70 gemeinsame Shows, irgendwann funkt es zwischen den beiden.

Helene Fischer und Thomas Seitel

«Nur mit dir», singt Helene 2018 bei ihrer Stadion-Tour in 15 Metern Höhe an der Seite ihres damaligen Tanzpartners. Kurz darauf sind sie ein Paar.

Getty Images

Es sei Schicksal gewesen, Thomas Seitel getroffen zu haben, sagt sie: «Ich weiss, es gibt so was wie Bestimmung / Also nehm ich es dankbar an, dich nicht mehr zu vermissen.» Im Film ist sie immer wieder mit Thomas zu sehen. Hand in Hand, im Gegenlicht, geben sie sich einen innigen Kuss. Seitel hat 2018 in einem Interview mit dem Hessischen Rundfunk erzählt: «Ich bin ihr Halt und ihre Sicherheit.» Er bezieht das damals vor allem auf ihre luftige Turnerei an den Strapaten und ergänzt: «In dem Moment bin ich für zwei Menschenleben verantwortlich.» Künftig wird Seitel für eine dreiköpfige Familie die Verantwortung mittragen.

Dass es Helene mit Thomas ernst meint und auch Heirat nicht ausgeschlossen ist, wird in folgenden Worten deutlich: «Unsre Wege gehen wir jetzt zusammen / Du kannst mich fühlen, wir sind seelenverwandt / Und es wird stärker jeden Tag, unser Bann.»

Ihre Liebe haben sie anfangs versteckt. Im Oktober 2018 überraschen Wanderer Helene Fischer und ihren Neuen in den österreichischen Alpen. Vom Hochleckenhaus, einer Hütte im Höllengebirge, geniessen die Frischverliebten die Aussicht auf den Attersee. «Die beiden sassen mit ihren Getränken am Tisch an der Sonne, hielten aber deutlich Abstand voneinander», erinnert sich einer, der dabei war.

Ende 2018 schliesslich gesteht die Sängerin in einem Brief an ihre Fans, nicht mehr mit Florian Silbereisen, 40, zusammen zu sein. «Wir sind zwar schon eine Weile getrennt, haben für uns aber auch erst einmal die Lage sortieren müssen, und das braucht Zeit, denn auch wenn die Liebe schleichend geht, wirft man eine Beziehung nicht einfach nach zehn Jahren bedeutungslos hin.» Fischer und Silbereisen hatten sich 2005 in einer ARD-Sendung kennengelernt, die Silbereisen moderierte. Näher kamen sie sich drei Jahre später auf einer gemeinsamen Tour – und waren ab da unzertrennlich.

Helene Fischer, Konzerttour 2018, SI 42/2021

Bühnenshow: Vor 16 Jahren startet Helene Fischer ihre Karriere, heute zählt sie zu den weltweit bestverdienenden Musikerinnen.

Rene Neumann/HO

Wie sehr Helene mit sich und ihren Gefühlen gerungen hat, wird erst jetzt deutlich. «Wie oft wollte ich halten und doch alles verändern? / Wie oft habe ich mir eingeredet, ich fühl mich besser als gestern / Meine Lippen waren still, doch die innere Stimme laut / Hab gewartet, doch gewartet worauf?» Ihre damalige Verzweiflung gipfelt in den traurigen Worten: «Wie oft wollte ich Glut, doch war da nichts mehr als Asche.»

«Hand in Hand» sei ein sehr persönlicher Song geworden, sagt Helene in der Doku. Sie habe bewusst entschieden, «den Leuten mitzuteilen, was in mir vorging». Einige Fans reagierten vor drei Jahren aufgebracht, wie schnell Fischer die Beziehung zu Silbereisen abgehakt und sich bei einem Neuen untergehakt hatte.

HELENE FISCHER UND FLORIAN SILBEREISEN BEI DER ARD-SHOW "DAS GROßE FEST DER BESTEN" IN BERLIN.ZB DIG RM REDAKTIONELL FARBE HOCHFORMAT HALBFIGUR STEHEND SÄNGERIN MUSIKERIN  MODERATOR SÄNGER MUSIKER FREUND FREUNDIN PAAR LEBENSGEFÄHRTE LEBENSGEFÄHRTIN

Verflossene Liebe: Zehn Jahre waren Helene Fischer und Florian Silbereisen das Traumpaar der Schlagerwelt.

T&T

Zu Unrecht: Das Verhältnis zu ihrem Ex ist freundschaftlich. Das hat Helene bei der Premierenfeier ihres neuen Albums verraten. Unter den 24 neuen Liedern findet sich auch eins, das sie ihrem langjährigen Freund Florian widmete. «Volle Kraft voraus» heisst der Song. Über die zehn gemeinsamen Jahre mit Silbereisen sagt sie rückblickend: «Es gab wunderschöne Zeiten, und das ist meine Art, Danke zu sagen.»

Die Zeilen in «Volle Kraft voraus» zeigen eine nachdenkliche, verletzliche Seite von Helene Fischer. «Waren wir müde und am Boden, haben wir fest an uns geglaubt / Hielten uns im Arm und jede Strömung miteinander aus / Haben uns zusammen verschworen, waren unser Rückenwind / Doch jede Reise hat ein Ende, bis die nächste beginnt / Und trennen sich auch unsre Wege / Weiss ich ganz genau / Die Erinnerung wird ewig leben / Pass gut auf dich auf.»

Helene Fischer, Pressebild zum Album "Rausch" 2021, SI 42/2021

Verträumt: Mit diesem Bild bestätigt die Sängerin auf Instagram die Babygerüchte und dankt ihren Fans.

Lina Tesch/HO

Helene mitten im Orkan

Die vergangenen Jahre hat Fischer «wie im Rausch» gelebt. Sie sei lange nicht bereit gewesen, ihre Seele zu öffnen. «Es war wie ein Orkan um mich herum all die Jahre. Ich war unterwegs, war dauerbeschallt, aber hatte nie die Zeit, in mein Innerstes zu hören», erklärt sie auf Youtube im Gespräch mit Moderatorin Janin Ullmann. In dem Video zeigt sich die schwangere Helene in hohen braunen Overknee-Stiefeln, einem hellen, gerafften Rock und einem weissen XXL-Pulli – die Hände schützend vor dem Babybauch.

Auch wenn sie nicht direkt über ihre Schwangerschaft spricht, die Worte zu ihrem «jetzigen Zustand» sagen alles: «Ich bin so happy. Besser kanns nicht laufen. Ich habe mir gewünscht, dass alles aufgeht, aber dass es auf einmal so positiv ist, macht mich sehr glücklich.»

Von René Haenig am 23. Oktober 2021 - 08:09 Uhr
Mehr für dich