1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. «DSDS»-Star Pietro Lombardi hat sich von Laura getrennt – nach fünf Wochen

Laura war offiziell fünf Wochen an seiner Seite

Pietro Lombardi hat sich schon wieder getrennt

Mit viel Tamtam hat Pietro Lombardi Ende September seine neue Liebe öffentlich gemacht. Doch nun ist bereits wieder alles aus: Der «DSDS»-Gewinner und Laura haben sich getrennt.

Pietro Lombardi

Ist schon wieder Single: Pietro Lombardi.

Getty Images

Lange galt er als Dauer-Single. Nachdem seine Ehe mit Sarah Lombardi, 28, vor rund fünf Jahren in die Brüche gegangen war, wollte es bei Pietro, 28, in der Liebe nicht mehr so recht klappen. Umso mehr freuten sich die Fans des «DSDS»-Gewinners Mitte September, als er stolz verkündete: «Es gibt eine neue Frau in meinem Leben, die mich sehr, sehr glücklich macht.»

Wer seine neue Freundin war, wollte er zunächst noch nicht verraten. Schwärmte aber davon, dass sie es geschafft habe, die Mauer zu durchbrechen, die er um sich herum aufgebaut habe. «Es fühlt sich richtig an!»

So richtig, dass er keine zwei Tage später verliebte Pärchen-Fotos veröffentlichte. Darauf zu sehen: Lombardi und Laura Maria, eine 24-jährige Rechtsanwaltsgehilfin mit Influencer-Ambitionen. Obwohl die Bilder mehr als 1000 Worte sagten, verewigte der Sänger die wichtigsten drei noch einmal darunter. «Ich liebe dich.» 

Mehr für dich

Lombardi und Laura sind getrennt

Die Bilder sind heute nicht mehr auffindbar. Der Grund ist ein trauriger: Lombardi und Laura haben sich schon wieder getrennt – knapp fünf Wochen, nachdem sie ihre Liebe öffentlich gemacht hatten. «Laura und ich, wir sind kein Paar mehr», erzählt Pietro in seiner Instagram-Story. «Wir haben uns gemeinsam dazu entschlossen, das zu beenden, weil es einfach nicht mehr so war, wie es sein sollte.» 

Andere Partner sind Pietro zufolge keine im Spiel gewesen. «Keiner ist fremdgegangen», stellt er klar. «Wir haben uns einfach nicht mehr so verstanden, wie es sein sollte – viele Ängste bei mir, viele Ängste bei ihr.» 

Dankbar für die gemeinsame Zeit

Trotz der schnellen Trennung ist Pietro dankbar für die gemeinsame Zeit. «Laura ist die erste Frau, die es wieder geschafft hat, dass ich mich öffne», sagt er. Und fügt an Laura gerichtet an: «Ich bin echt dankbar, dich kennengelernt zu haben. Ich habe aufgehört, daran zu glauben – wenn ich ehrlich bin –, dass es wirklich noch so ein bisschen Liebe gibt.» Er betont, dass ebendiese Liebe da gewesen sei. 

«Genau das Richtige»

Obwohl es mit der Liebe schnell wieder vorbei war, bereut Pietro nicht, Laura seinen Fans gezeigt zu haben. «Ich von meiner Seite aus kann euch sagen, dass es genau das Richtige war, euch Laura vorzustellen.»

Sarah Lombardi Pietro Lombardi

Pietro mit seiner Ex-Frau Sarah, die er bei «DSDS» kennengelernt hat. Nachdem die Beziehung und die Ehe mit der Mutter seines Sohnes Alessio in die Brüche ging, herrschte bei Pietro eine Liebes-Flaute – bis zu Laura.

Getty Images

Über seine Ex-Freundin will der Papa von Alessio, 5, keine schlechten Worte verlieren – und erwartet dasselbe auch von seinen Fans. «Sie hat nicht verdient, runtergemacht zu werden. Hört auf, um die Ecke zu kommen mit: ‹Sie war Fame-geil, sie wollte nur Follower› – das stimmt nicht.» Es sei einfach «viel komisch gelaufen», das sei der Grund für die Trennung.

Laura spricht deutlich

Laura Maria hat sich auf ihrem Instagram-Account ebenfalls zur Trennung geäussert. Mit Tränen in den Augen bestätigt sie, dass «Pi und ich» nicht mehr zusammen seien. «Es ist keine einfache Entscheidung gewesen, aber man lernt den Menschen mit der Zeit kennen, man lernt die Macken kennen, man lernt die positiven Seiten kennen», erzählt sie. «Wir beide haben einfach gemerkt: Wir beide sind einfach zu verschieden.»

Es sei daher «einfach das Beste» gewesen, getrennte Wege zu gehen. Sie beide gehen aber voller Respekt füreinander auseinander, betont Laura. «Pi ist ein herzensguter Mensch, ich bin ihm wirklich dankbar für alles. Ich weiss wirklich alles an ihm zu schätzen, alles, was er für mich gemacht hat.» Die Entscheidung hinsichtlich ihrer Beziehung aber steht. «Es ist nicht mehr das Richtige.»

Pietro hegt Hoffnung

Bei Pietro hört sich das Ganze nicht ganz so endgültig an. Er schliesst bereits bei der Verkündung des Liebes-Aus ein Comeback nicht aus. «Wer weiss, was die Zeit bringt? Jetzt muss erst einmal Zeit vergehen.» Vielleicht, so Lombardi, brauche man einfach eine Trennung, dass die Wege wieder zusammenführen. Die Hoffnung gibt er entsprechend noch nicht auf. «Es kann alles passieren: Vielleicht liegen wir in sechs, sieben Monaten Arm in Arm und sagen: ‹Ey, das war genau das Richtige, um zu sehen, dass wir eigentlich zusammengehören.›»

Von RH am 30.10.2020
Mehr für dich