1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Prinz Harrys Ex Caroline Flack lag tot in ihrer Wohnung

Drama um Moderatorin

Prinz Harrys Ex Caroline Flack lag tot in ihrer Wohnung

Ihr Tod schockt Grossbritannien: Fernsehstar Caroline Flack beging laut Medienberichten Suizid. Die Moderatorin war vor rund zehn Jahren mit Prinz Harry liiert.

Placeholder

TV-Moderatorin Caroline Flack ist tot.

Dukas

Sie war bekannte Moderatorin von Shows wie «Love Island», «The X Factor» und dem britischen «Dschungelcamp». Jetzt ist Caroline Flack gestorben. Flacks Vater fand seine Tochter in ihrer Wohnung – tot. «Wir können bestätigen, dass unsere Caroline am heutigen 15. Februar gestorben ist», wird die Familie von «Daily Mail» zitiert.

Gemäss übereinstimmender Medienberichte soll sich Flack das Leben genommen haben – sie wurde nur 40 Jahre alt. Was genau passiert ist, ist jedoch unklar.

Placeholder

2009 war Flack mit Prinz Harry zusammen. Als die Beziehung publik wurde, machte Harry Schluss.

Getty Images
Mehr für dich

Mit Harry Styles und Prinz Harry liiert

Die Moderatorin hatte über die Jahre einige bekannte Lover, 2012 eine Affäre mit Popstar Harry Styles, 26, – und drei Jahre davor mit Prinz Harry, 35. Beide Verbindungen sorgten für Aufruhr: Styles war zum Zeitpunkt der Liebelei mit Flack erst 17 Jahre alt. Und Prinz Harry beendete die Beziehung in dem Moment, als sie publik wurde. Später gab die Moderatorin in einem Interview zu, dass sie nicht über ihre Geschichte mit dem Royal reden dürfe.

Placeholder

Caroline Flack war mit Ex-Tennisstar Lewis Burton zusammen.

Dukas

Flack sollte vor Gericht erscheinen

Zuletzt war Flack mit Ex-Tennis-Profi Lewis Burton, 27, liiert. Doch diese Beziehung brachte sie nun sogar vor Gericht: Flack war im Dezember wegen Körperverletzung verhaftet worden, weil sie Burton tätlich angegriffen haben soll. Ihr Freund musste mit Verletzungen ins Spital. Der Prozess hätte in drei Wochen stattgefunden. Die Richter verhängten zwischen den beiden ein Kontaktverbot. Doch offenbar fanden Flack und Burton wieder zusammen, drängten die Behörden, das Verfahren einzustellen. «The Sun» schreibt, Flack habe nur Stunden vor ihrem Suizid herausgefunden, dass der Prozess am 4. März beginnen sollte.

Burton trauert auf Instagram: «Mein Herz ist gebrochen. Wir hatten so etwas Besonderes», schreibt er zu einem Foto mit Caroline Flack.

Suizidgedanken? Holen Sie sich Hilfe!

Wenn Sie oder ein Mensch in Ihrem Umfeld Suizidgedanken, holen Sie sich bitte umgehend Hilfe.

Diese Angebote sind schweizweit rund um die Uhr für Menschen in suizidalen Krisen und ihr Umfeld da – vertraulich und kostenlos:

Von Tom Wyss am 16.02.2020
Mehr für dich