1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Rebecca Mir und Massimo Sinató verraten Baby Geschlecht mit Babybauch-Bild

Mit schönem Bild vom Babybauch

Rebecca Mir & Massimo Sinató verraten Baby-Geschlecht

Rebecca Mir hält ihre Follower auf Instagram mit regelmässigen Schwangerschafts-Updates und schönen Fotos vom Babybauch auf dem Laufenden. Nun verrät die Moderatorin das Baby-Geschlecht.

Rebecca Mir Massimo Sinato

Werden bald zum ersten Mal Eltern: Rebecca Mir und Massimo Sinató, hier im Januar 2020 bei einem Anlass.

Getty Images

Im Dezember gaben Rebecca Mir und Massimo Sinató bekannt, dass sie zum ersten Mal Eltern werden. Seither postet die Moderatorin regelmässig schöne Bilder von ihr mit wachsendem Babybauch auf Instagram und lässt ihre Follower hautnah an der Schwangerschaft teilhaben.

Mit dem neusten Post gibt die 29-Jährige nun ein besonderes Detail bekannt: Mit dem Hashtag #itsaboy macht sie klar, es wird ein Junge!

Mehr für dich

Neues Bild mit Babybauch

Zu den Baby-News veröffentlicht das Ex-GNTM-Model und der Profitänzer erneut ein wunderschönes Familienbild. Darauf posiert Rebecca Mir im hellblauen, langen Kleid und legt beschützend ihre Hand auf den Babybauch.

Hinter ihr steht der stolze Bald-Papa und umarmt die werdende Mutter liebevoll. Dazu schreibt Rebecca Mir, dass sie ihre Jungs liebe und: «Mama und Papa können es kaum erwarten, dich endlich kennenzulernen.»

Rebecca Mir und Massimo Sinató sind seit 2012 ein Paar

Die Liebesgeschichte von Rebecca Mir und Massimo Sinató begann im Jahr 2012 bei «Let's Dance». Moderatorin und Model Rebecca Mir war damals als Promi-Kandidatin bei der RTL-Tanzshow dabei, Profitänzer Massimo Sinató als ihr Tanzpartner. Das Paar schaffte es bis ins Finale.

Im August 2012 machten sie anschliessend ihre Liebe publik, drei Jahre später folgte die Hochzeit. Nun also wird die grosse Liebe mit einem Baby-Boy gekrönt.

Von Thomas Bürgisser am 4. April 2021 - 11:54 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer