1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. So schlimm steht es um Kult-Kandidat Ingo

«Schwiegertochter gesucht»

So schlimm steht es um Kult-Kandidat Ingo

Fünf Jahre lang suchte Ingo in der Kuppel-Show «Schwiegertochter gesucht» nach der grossen Liebe. Gefunden hat er sie schliesslich abseits der Kameras. Nun trübt eine schwere Krankheit sein Glück.

Ingo Schwiegertochter gesucht

Ingo gilt als Kult-Kandidat der Kuppel-Show «Schwiegertochter gesucht».

Facebook / Ingo und Annika Fanpage

Ingo, 28, müsste ausser sich sein vor Freude : In Annika, 29, hat er seine grosse Liebe gefunden. Die beiden sind seit einem Jahr ein Paar, wollen heiraten und wünschen sich Kinder. Auf dieses Glück musste Ingo lange warten.

Er galt als Kult-Single, der immer wieder in der Kuppel-Show «Schwiegertochter gesucht» auftrat. Gerne auch mit seinen Eltern Lutz und Stups. Die Richtige - nämlich Altenpflegerin Annika - hat Ingo schliesslich abseits der Kameras gefunden.

Böse Kommentare zum Gewicht

Ingo stand stets in der Gunst des Publikums. In letzter Zeit hatte er aber mit bösen Kommentaren zu seiner Gewichtszunahme zu kämpfen. Auf Facebook teilte er daraufhin mit, er leide an einer Krankheit, die für sein Gewicht verantwortlich sei: «Ingo hat eine schlimme, nicht heilbare Krankheit und muss seit gut einem Jahr sehr starke Medikamente nehmen, die nun leider auch eine aufschwemmende Wirkung haben.»

Der «Bild» verriet Ingo nun, dass es sich bei der Krankheit um Sarkoidose handelt. Diese hat bei Ingo den Lungenbereich befallen. Sie führt dazu, dass sich im Bindegewebe kleine entzündliche Knötchen bilden, welche die Funktion der Organe beeinträchtigen können.  

Die Diagnose habe Ingo vor drei Jahren bekommen. «Leider ist diese Krankheit unheilbar. Man kann den Verlauf mit Medikamenten verlangsamen, so dass es sich nicht so schnell ausbreitet», erklärt Ingo.

Ingo und Annika

Annika steht ihrem Ingo auch in schweren Zeiten zur Seite.

Facebook / Ingo und Annika Fanpage

Seit einem Jahr müsse er Kortison nehmen, was ihn aufschwemme. Zudem kriege er nur schwer Luft. Dazu Ingo: «Die Fitness baut ab, spazieren gehen und generell Sport machen geht viel schlechter als zuvor.» Das alles habe dazu geführt, dass er so stark zugenommen hat. 

Nun hofft Ingo auf einen Reha-Platz und darauf, dass er dort etwas Kraft tanken kann und die Krankheit wieder besser in den Griff kriegt.

Von Fabienne Eichelberger am 13.06.2019