1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Stephanie von Pfuels Sohn Charly wollte heiraten

Charly verlobte sich kurz vor dem Tod

Stephanie von Pfuels geliebter Sohn wollte heiraten

Die Trauer um Stephanie Gräfin von Pfuels Sohn Karl «Charly» Bagusat ist endlos. Der junge Unternehmer starb im März nach einem schweren Verkehrsunfall. Einer leidet im Stillen: Sein Verlobter Moritz.

Stephanie Graefin von Pfuel und Sohn Charly

Karl «Charly» Bagusat, Sohn von Stephanie Gräfin von Pfuel, verunglückte bei einem Autounfall tödlich.

imago images / eventfoto54

Am 27. März 2019 starb Karl «Charly» Bagusat, Sohn der deutschen Adligen Stephanie Gräfin von Pfuel, 57. Der 26-Jährige wurde in Berlin beim Überqueren einer Strasse von einem Auto erfasst und erlag eine Woche später seinen schweren Verletzungen. 

Der Schock und die Trauer der Angehörigen des jungen Unternehmers sind gross. Am 6. April trugen Freunde und Familie Karl Bagusat zu Grabe. Sein bester Freund, Cecil Prinz von Croÿ, 28, hielt die Grabrede. Dabei sprach er auch über einen ganz besonderen Menschen in Charlys Leben. 

Karl Bagusat soll sich verlobt haben

«Mit welchem Funkeln in den Augen du mir vom ersten Kennenlernen mit Moritz erzählt hast und wie dir von Sekunde eins bewusst war, dass Moritz der Mann deiner Träume ist — das war besonders bemerkenswert.» 

Der erwähnte Moritz war der Lebensgefährte von Karl «Charly» Bagusat. Das Paar soll sich gemäss Angaben der Zeitschrift «Bunte» kurz vor Charlys tödlichem Unfall verlobt haben. 

Auch die Traueranzeige, welche die Familie von Pfuel in der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» schaltete, wurde von Moritz mitunterzeichnet.

«Du bist die Liebe meines Lebens»

Die Beisetzung fand im engsten Familien- und Freundeskreis im bayrischen Tüssling statt, der Heimat von Karl «Charly» Bagusat. Rund 400 Menschen nahmen in der Wallfahrtskirche Heiligenstatt Abschied.

Ein Grossteil der Trauergäste war blau gekleidet — der Lieblingsfarbe des Verstorbenen. Seine Schwester Amelie, 23, dankte ihrem Bruder mit bewegenden Worten: «Wir sind alle hier so dankbar, dass wir Teil deiner Welt sein durften. Du hast uns gezeigt, wie leicht und wunderbar das Leben sein kann. Du hast uns beigebracht, uns selbst zu lieben. Du warst aus vollem Herzen und zu jeder Zeit glücklich. Du bist die Liebe unseres Lebens.»  

Von Berit-Silja Gründlers am 11. April 2019