1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Sänger von Rammstein Till Lindemann liegt auf Intensivstation

Rammstein-Sänger

Till Lindemann liegt auf der Intensivstation

Till Lindemann liegt scheinbar auf der Intensivstation eines Berliner Spitals. Der Rammstein-Sänger wurde mit hohem Fieber und Lungenentzündung eingeliefert. Eine Coronaerkrankung liege jedoch anders als zuerst berichtet nicht vor.

Placeholder

Till Lindemann bei einer Filmpremiere vor zwei Jahren.

imago/Future Image

Verwirrung um Rammstein-Sänger Till Lindemann. Wie Bild.de (kostenpflichtiger Artikel) am Freitagmittag berichtete, liegt der 57-Jährige auf der Intensivstation eines Berliner Spitals und schwebte in Lebensgefahr. Zuerst war von einer Corona-Erkrankung die Rede. Am Abend aber hat die deutsche Zeitung diese Meldung wieder korrigiert.

Mehr für dich

Lungenentzündung festgestellt

Noch am 15. März hatte Till Lindemann im Rahmen seines Soloprojektes einen Auftritt in Moskau. Nach dem Konzert reiste er zurück nach Berlin. Dort wurde er wegen hohem Fieber von einem Notarztteam ins Krankenhaus eingeliefert, wo eine Lungenentzündung festgestellt wurde. Während ein erster Coronatest scheinbar positiv ausgefallen sei, hätten weitere Tests dann das Gegenteil gezeigt, will «Bild» aus dem Umfeld des Sängers erfahren haben.

Trotzdem liegt Till Lindemann anscheinend weiterhin auf der Intensivstation. Mittlerweile aber soll es ihm wieder besser gehen. Lebensgefahr bestehe derzeit nicht mehr.

Von Thomas Bürgisser am 27.03.2020
Mehr für dich