1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. VIP-Essen mit Donald Trump? Für 250'000 Dollar sind Sie dabei!

Republikaner-Veranstaltung

VIP-Essen mit Donald Trump? Für 250'000 Dollar sind Sie dabei!

Vordergründig geht es um die Unterstützung der Republikaner, eigentlich aber um deren grössten Star: Donald Trump. Der Ex-Präsident plant eine Veranstaltung, auf der Besucher Chancen auf Kontakt mit ihm haben – wenn sie reich genug sind.

Donald Trump strebt erneut das Präsidentenamt an.
Donald Trump strebt erneut das Präsidentenamt an. Evan El-Amin/Shutterstock

Donald Trump (75) hat offenbar eine neue Einnahmequelle gefunden. In seinem Anwesen Mar-a-Lago in Palm Beach veranstaltet sein Super-Pac (eine Plattform zur Unterstützung politischer Kandidaten) am 23. Februar das «Take Back Congress Candidate Forum».

Das Forum muss den potenziell teilnehmenden Republikanern beziehungsweise Trump-Fans viel wert sein. Wer als Paar ein Foto mit Trump, VIP-Sitz bei einem Abendessen mit Trump, gute Sitzplätze beim Forum und die Option (!) auf eine Übernachtung in Mar-a-Lago anstrebt muss 250'000 US-Dollar hinblättern. Wobei die Übernachtung, wenn man sie denn gewinnt, noch einmal extra kostet.

Mehr für dich
 
 
 
 

5000 Euro für die «normalen» Plätze

Für 100'000 Euro bekommt ein Paar ein Foto mit Trump, gute Sitzplätze – und VIP-Sitze bei einem Abendessen mit den unterstützten Kandidaten. Bei diesem Essen werden zudem «Comments» von Trump versprochen, also eine Stellungnahme oder Bemerkungen von Ex-Präsident Trump. Die billigste Variante kostet 5000 Dollar pro Paar und berechtigt lediglich an dem Dinner mit den Kandidaten teilzunehmen – auf ganz «normalen» Plätzen.

Mit dem Forum sollen auf den ersten Blick die Republikaner bei den Zwischenwahlen im Herbst unterstützt werden. Laut der «New York Times»-Journalistin Maggie Habermann ist die Veranstaltung aber vor allem dafür da, um Gelder für genau einen Kandidaten zu sammeln: Trump selbst. Demnach gebe Trump praktisch kein Geld für andere Republikaner aus, «aber er versucht, mit Kongress-Republikanern für seine Gruppe Geld zu sammeln.»

Von spot am 3. Februar 2022 - 15:09 Uhr
Mehr für dich