1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Zum Abschied von Angela Merkel: Wer hält jetzt alles zusammen?

Zum Abschied von Angela Merkel

Wer hält jetzt alles zusammen?

Eine der mächtigsten Frauen der Welt geht! Kult-Kanzlerin Angela Merkel verlässt ihr Amt. Ein Blick zurück auf ihr Leben und auf das Geheimnis ihrer Beliebtheit.

A combination picture shows German Chancellor Angela Merkel, folding her hands in front of her jackests of various colours during public events. It is a look back at Angela Merkels 16-year term as Germany's chancellor ahead to the upcoming federal election in which she will no longer run as a candidate for chancellor. Pictures taken from August 2004 to September 2021. REUTERS/Staff/Files
Reuters

Unterschätzt bis zuletzt – selbst mit ihrer Musikwahl zum Abschied sorgt Angela Merkel, 67, für Staunen. «Du hast den Farbfilm vergessen» von Nina Hagen, der «Godmother of Punk», will die Bundeskanzlerin zum Abschied hören. Das Lied ist 1974 ein Hit in der DDR. Da ist Angela gerade 20 Jahre alt, Bardame in einer Disco, bessert so ihr Einkommen während des Physikstudiums auf.

Seit über 30 Jahren in der Politik, davon 16 Jahren an der Spitze. Angela Dorothea Merkel ist als deutsche Kanzlerin zur Ikone geworden. Erst mit 35 steigt sie in die Politik ein, lebt davor in einem Land, das es, als sie gewählt wird, nicht mehr gibt. Doch ihre DDR- Erfahrungen prägen Merkel, vor allem ihr Verhältnis zur Öffentlichkeit. Das SED-Regime schränkt das Leben der Pfarrerstochter ein. Ein Mitschüler rät ihr, auf die Frage der Lehrer, was ihr Vater arbeite, mit «Fahrer» zu antworten. Das klinge ähnlich wie Pfarrer, verhindere aber Sticheleien in der Schule. Als Merkel für einen Verwandtenbesuch in den Westen reisen darf, kehrt sie, anders als viele Ostdeutsche, wieder zurück. Einem ihrer Freunde, Michael Schindhelm, 61 (nach der Wende Direktor am Theater Basel), erzählt sie: «Dort ist das gelungenere Deutschland! Aber mein Lebensmittelpunkt ist hier.»

Mehr für dich
Angela Merkel G7 Garmisch-Patenkirchen

Staatsmännisch: Merkel empfängt die Mächtigsten der Welt am G7-Gipfel auf Schloss Elmau. Sie setzt sich auch als einzige Frau unter lauter Männern durch.

Barcroft Media via Getty Images

Schon früh muss sie sich durchsetzen. Im Physikstudium ist sie eine der wenigen Frauen. Die Männer um sie herum legen immer gleich los, sodass sie oft keinen Experimentiertisch mehr abbekommt. Sie lernt schnell, sich in diesem männlich dominierten Umfeld ihren Platz zu erkämpfen. Nur wenige Wochen nach Angelas Geburt in Hamburg-Eimsbüttel siedelt ihre Familie in die DDR über. Vater Horst Kasner tritt im 300-Seelen-Dorf Quitzow eine Pfarrstelle der evangelischen Kirche an. Mutter Herlind, Lehrerin für Englisch und Latein, ist im DDR-Schulbetrieb unerwünscht – wegen des Pfarrberufs ihres Mannes.

Die kleine Angela lernt früh zu sprechen und spät zu laufen, sie spielt als Kind Blockflöte und Klavier, träumt davon, Eiskunstläuferin zu werden – oder Ballerina. Doch sie ist unsportlich, fällt bei der «Frühsichtung» der DDR durch, ist dafür stets Klassenbeste und lässt Mitschüler abschreiben. Ihre besten Freundinnen Erika, Rosemarie und Inga rufen Angela «Kasi», in Anlehnung ihres Mädchennamens Kasner. Merkel hat zwei Geschwister: Marcus, 64, Physiker, und Irene, 57, Ergotherapeutin. Mit ihr plaudert die Kanzlerin hin und wieder bei einem Kaffee, den sie stets schwarz trinkt. Früher rauchte sie dazu, bis zu einer Schachtel am Tag.

RIO DE JANEIRO, BRAZIL - JULY 13: German Chancellor Angela Merkel and German President Joachim Gauck celebrate with the players in the Germany dressing room after the 2014 FIFA World Cup Brazil Final match between Germany and Argentina at Maracana on July 13, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil.  (Photo by Lars Baron - FIFA/FIFA via Getty Images)

Emotional: Selten geht die Kanzlerin aus sich heraus. Den WM-Sieg 2014 aber feiert sie mit der Nationalmannschaft in der Kabine.

Getty Images

Dass so wenig über die Privatperson Merkel bekannt ist, ist kein Zufall, sondern Absicht. Als Kanzlerin erhält sie sich so eine gewisse Normalität hinter der grossen öffentlichen Rolle. Der «Spiegel» nennt es spöttisch «Durchschnittlichkeit», verkennt dabei vielleicht ihre Fähigkeit zur Tarnung. Merkel ist preussische Protestantin, Understatement gehört zu ihrer Lebensphilosophie. Zu sehen ist das an ihrer stets gleichen Wanderkleidung in den Ferien in Südtirol. Auch ihre Datsche in der Uckermark hat sie seit 30 Jahren nicht erweitert. An Wochenenden jätet sie da in Jeans und Strickjacke Unkraut, pflanzt Kartoffeln und Erdbeeren, hört NDR Klassik – und backt Pflaumenkuchen, der ihrem Joachim gut schmeckt; sie selbst mag ihn nicht.

Germany's Chancellor Angela Merkel (L) gestures while chatting with US President Barack Obama sitting on a bench outside the Elmau Castle after a working session of a G7 summit near Garmisch-Partenkirchen, southern Germany, on June 8, 2015. AFP PHOTO / POOL / MICHAEL KAPPELER / AFP / POOL / MICHAEL KAPPELER (Photo credit should read MICHAEL KAPPELER/AFP via Getty Images)

Beim G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau entstand dieses Foto von Merkel und Obama, das um die Welt ging.

Getty Images

Ihren zweiten Mann heiratet sie nach 17 Jahren Beziehung. Sie behält den Namen ihres ersten, Ulrich Merkel, 68. Er ist ihre Studentenliebe, die Ehe wird 1982 nach fünf Jahren geschieden. Am Klingelschild des gelb getünchten Altbaus in Berlin-Mitte am Kupfergraben, wo Merkel heute mit ihrem Mann Joachim wohnt, steht nur «Sauer». Obwohl es Merkel nicht schlimm findet, «Angie» gerufen zu werden, nennt ihr Ehemann sie nicht so. Freitags schreibt sie ihm oft einen Zettel, damit er fürs Wochenende einkauft. Es selbst zu tun, «ist nicht mehr so einfach wie früher». Als sie einmal Artischocken im Glas kaufen will, aber im Regal nichts findet, fragt sie nach. Der herbeigerufene Chef will der Bundeskanzlerin frische Artischocken andrehen. «Es ist anstrengend, normal zu bleiben und als Kanzlerin Artischocken im Glas zu kaufen.»

Sie steht gern am Herd, kocht Hausmannskost wie Grünkohl oder Entenbraten (den früher Oma auftischte). Die Kartoffelsuppe der Kanzlerin: «Kartoffeln, Suppengrün zusammen kochen. Stampfen, nicht pürieren, sodass Kartoffelstücke bleiben. Speck braten, Majoran. Fertig!» Muss es schnell gehen, gibts auch mal Döner: ohne Sauce, mit Fleisch, Zwiebeln, Kraut. Macht sie Diät, gibts Rüebli, Paprika und Lauch. Dazu Sport. Merkel wandert gern, an Ostern auf Ischia, im Sommer im Südtiroler Vinschgau. Im Winter gehts zum Langlaufen nach Pontresina GR.

Angela Merkel

Ein Foto vom G7-Gipfel zeigt Angela Merkel und Donald Trump. Ob die Chemie da stimmte?

Getty Images

Angst ist Angela Merkel fremd. Sie fürchtet nur Hunde, seit ihr einer ins Knie biss. Russlands Präsident Wladimir Putin versucht ihr bei ihrem Besuch 2007 Angst einzujagen. Er lässt seinen schwarzen Labrador Koni frei um die Kanzlerin herumschwänzeln. «Begierig darauf war ich nicht», erzählt sie später. «Man sieht auf den Fotos, wie ich tapfer bemüht bin, zu Putin zu gucken und nicht auf den Hund.»

Mit dem ehemaligen Geheimdienstler unterhält sie sich auf Russisch. Und sie kann ihn gut imitieren, ebenso wie den 2019 verstorbenen französischen Staatspräsidenten Jacques Chirac. Merkel findet Spass an Ironie, auch an Selbstironie, schüttet sich manchmal aus vor Lachen und hat immer einen Witz auf Lager.

(L-R) Russian President Vladimir Putin, German Chancellor Angela Merkel, US President George W. Bush sit in a giant beach chair as G8 Heads of State pose for a family picture in front of the Kurhaus building in Heiligendamm, northeastern Germany, 07 June 2007 during their first working session of the G8 summit. AFP PHOTO / REGIERUNGonline/Plambeck (Photo by PLAMBECK / REGIERUNG ONLINE / AFP) (Photo by PLAMBECK/REGIERUNG ONLINE/AFP via Getty Images)

Angela Merkel sitzt 2007 mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und dem damaligen US-Präsident George W. Bush im Strandkorb.

REGIERUNG ONLINE/AFP via Getty Images

Das Geheimnis ihrer Beliebtheit? Sie ist nicht eitel, nicht gierig, nicht hochnäsig, nicht aggressiv. Stets vermittelt sie den Menschen das Gefühl, für die Nation und fürs Volk da zu sein. Dies trägt ihr daheim den Übernamen «Mutti» ein – und international die Anerkennung mächtiger Politiker. Ob Nuklearkatastrophe in Fukushima, Finanzkrise in Griechenland oder Flüchtlingsdrama in Europa, Merkel hält den Laden in schwierigen Jahren zusammen. Sooft sie analytisch denkt und handelt, sie zeigt auch Herz. Berühmt wird ihr Satz: «Wenn wir jetzt anfangen müssen, uns zu entschuldigen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land.»

Als Vorbilder nennt sie Marie Curie und Sisyphus. Merkel bewundert die Chemie- und Physik-Nobelpreisträgerin wegen deren Durchhaltevermögen, die griechische Sagengestalt dafür, dass sie trotz Rückschlägen den Stein immer wieder den Berg hochrollt.

WINDSOR, ENGLAND - JULY 2: Queen Elizabeth II receives the Chancellor of Germany, Angela Merkel, during an audience at Windsor Castle on July 2, 2021 in Windsor, England. Angela Merkel is in her final few months as German Chancellor announcing in 2018 that she would not seek a fifth term in September's elections. (Photo by Steve Parsons- WPA Pool/Getty Images)

Würdevoll: Queen Elizabeth II. empfängt die «Königin von Europa» (so nennen britische Medien Merkel) zum Tee auf Schloss Windsor. Sechsmal treffen sie sich.

Getty Images

Sie ist aber eben auch ein bisschen Punk, fiel ja mit 18 sturzbetrunken von zu viel Kirsch/Whisky an der Abi-Fete von einem Boot. «Ich hatte für einen Moment vergessen, dass ich ins Wasser falle, wenn der neben mir aufsteht», verriet sie Tote-Hosen-Sänger Campino – von Punk zu Punk sozusagen.

Wenn Merkel jetzt als Kanzlerin abtritt, bleibt eine Frage: Wer hält künftig den Laden zusammen? Sie hat sich noch ein Lied zum Abschied gewünscht – «Grosser Gott, wir loben dich». So spricht die Pfarrerstochter.

«God save the Queen of Europe» – oder «Lang lebe Mutti!»

Von René Haenig am 3. Dezember 2021 - 18:23 Uhr
Mehr für dich