1. Home
  2. Germany's Next Topmodel 2019: Heidi Klum organisiert Male Models für ihre Mädchen

Boys, Boys, Boys!

Ist das «GNTM» oder sind wir hier bei «Love Island», Heidi?

Wenn Määäädchenträume wahr werden, knutscht Sarah, Caroline verliebt sich und Tatjana will auch endlich mal einen Freund haben. Herzlich willkommen in der testosterongetränksten Folge, seit es «Germany’s Next Topmodel» gibt.

Heidi Klum 2019

«GNTM»-Chefin Heidi Klum hat Male Models für ihre Määädchen organisiert.

Getty Images for About You

Mir ist heiss. Und kalt. Und ich habe Herzklopfen. Ausserdem bin ich co-verliebt. Dabei läuft die elfte Folge «GNTM» diesen Donnerstag gerade mal 15 Minuten. Die aber haben es in sich, sage ich Ihnen.

Die Modelvilla nämlich, in der die Top-10-Määädchen in Los Angeles wohnen, ist heute gut gefüllt. Nebst Heidis Kandidatinnen tummeln sich hier auch zehn Sex-Götter oben ohne. Oder «Male Models», wie man die männlichen Model hier professionell nennt.

Die Herren, einer schärfer als der andere, sind heute hier, um sich ein Mädchen auszusuchen, mit dem sie shooten wollen. Also müssen sich die Mädels ins Zeug legen. Aufbrezeln und um die Gunst der Dudes buhlen inklusive. Kurzfristig frage ich mich, ob wir hier bei «Germany's Next Topmodel» oder bei «Love Island» sind.

Völlig wurscht eigentlich. Was hier zählt, sind grosse Gefühle. Die hat zum Beispiel Caroline, 21. Bei ihr und Jordan, 25, ist es Liebe auf den ersten Blick. Ich bin ganz mit Caroline. Jordan ist der schärfste Typ hier.

Fünf Männer für eine Dramaqueen

Auch bei der sehr nervigen Simone, 21, läufts wie geschmiert. Die eigentliche Dramaqueen hortet gleich fünf Kerle um sich herum. Noch vor der ersten Werbung erklärt sie mehrfach, dass und wie enorm gut sie bei Typen ankommt.

Dann werden die Girls schon für das Shooting mit den Boys gestylt. Warum sie in solche Kleider gesteckt werden, verstehe ich nicht. Aber ich bin ja auch nicht «Faaaashion».

Enorm gut läuft das Shooting - logisch - für Caroline und Jordan. Obwohl sie eine traurige Abschiedsszene im Kunstregen spielen müssen, können sie ihre Glücksgefühle kaum verbergen.

Dass die Zwei auch abseits der Kamera aufeinander stehen, merkt auch Model-Mami Heidi Klum, 45: «Ich hoffe, ihr habt die Nummern ausgetauscht.» Das hoffe ich auch. Das Bild ist jedenfalls im Kasten. Und verdammt gut, das ist es auch.

Auch Vanessa, 22, brilliert an der Seite ihres Models. Ihre Tränen sind echt. Sie denkt an ihren leiblichen Vater, der sie nie richtig akzeptiert hat. Find ich auch traurig. Wenigstens ist Heidi happy mit dem Resultat.

Zungenküsse am Set!

Gar nicht gut läufts bei Julia, 23. Ihr gefällt ihr Model nicht. Und da wo Harmonie sein sollte, herrscht vor allem Ablehnung. Mann-Frau-Zeugs halt. Wie im echten Leben. Arme Julia. Als wäre das hier nicht fies genug, ist sie die einzige, deren Gesicht ich dann schon wieder vergesse, wenn ich sie anschaue. 

Am meisten berührt mich Tatjana. Die Kandidatin, die als Junge zur Welt kam, hatte noch nie einen Freund. Daraus, dass sie sich nach einem sehnt, macht sie kein Geheimnis. Mit ihrem Model harmoniert Tatjana wunderbar. So wunderbar, dass sich die beiden während des Shootings mehrfach küssen. Einmal mit Zunge. Ich habs genau gesehen. Sehr herzig.

Heidi ist auch ganz entzückt und lobt, dass sich Tatjana so gut darauf einlassen konnte. Sowohl Heidi als auch ich hoffen, dass Tatjana und ihr Model Nummern ausgetauscht haben. GO, TATJANA!

Ich bin noch total im Romantik-Film, als hier schon alles zu Ende ist und die Mädels jetzt um einen Job bei einem Haarprodukte-Hersteller buhlen müssen. Lena, 17, brilliert nicht. Warum die es in die Top 10 geschafft hat, ist mir schon lange suspekt.

Bitchfight im Anmarsch!

Ansonsten nicht viel los hier. Am Ende kriegen zwei Määädchen den Job. Simone (Uff!) und Sarah. Haha. Ausgerechnet die zwei Erzfeindinnen müssen nun BFFs spielen. Sarah macht das gut, Simone fällt es sehr schwer.

So, endlich Entscheidungswalk. Die Mädels müssen in den Kleidern über den Catwalk schreiten, die sie beim Shooting mit dem Boys trugen. Der Walk ist quasi die Fortsetzung des Shoots. Unter den Kleidern tragen sie jetzt Partyoutfits. Während des Laufens müssen sie also ihre Emotion von traurig auf happy und ihr Outfit wechseln.

Für Julia platzt der Traum

Der Gastjuror, der heute hier ist, ist Michael Michalsky, 52. Tatjana ist die Erste. Sie machts super. Das Knutschen hat der Guten den absoluten Glanz verliehen.

Am Schluss jedenfalls wackelt zu meiner grossen Überraschung nicht Lena. Es ist tatsächlich Julia, die ihre Koffer packen muss. Das ist die, deren Gesicht ich immer vergesse. Und die, die sehr unglücklich mit ihrem Model war. Kurzfristig tut mir Julia leid. Dann vergesse ich sie wieder.

Und dann sind da noch Simone und Sarah, die sich mächtig anmotzen. Bis sie beide weinen. Mir alles etwas zu durchschaubar. Ich mache mal husch eine Bier-Pause.

Nächste Woche jedenfalls gehts weiter mit der Klum'schen Freakshow. Wir dürfen uns auf eine Folge mit Paris Hilton, 38, (geil!) freuen. 

Ich werde wieder am Start sein. Sie hoffentlich auch.

Bis dahin sende ich Ihnen drei Klum'sche Luftküsse und verbleibe mit besten Grüssen,

Ihre Maja Zivadinovic

PS: HOPP TATJANA!

am 18. April 2019