1. Home
  2. People
  3. Kandidat findet bei Günther Jauch in «Wer wird Millionär?» die Liebe

TV-Romantik der besonderen Art

Kandidat findet bei «Wer wird Millionär?» die grosse Liebe

In Zeiten wie der aktuellen Corona-Krise freuen wir uns umso mehr über gute News. So trifft uns der «Wer wird Millionär?»-Kandidat Lars Fumic mitten ins Herz, der gestern Montag Günther Jauch erzählt, was dieser mit der Liebe seines Lebens zu tun hat.

Placeholder

Lars Fumic verliebte sich vom Sofa aus in einen «Wer wird Millionär»-Kandidaten.

TVNOW/Stefan Gregorowius

Stellt euch mal vor, ihr sitzt an einem gewöhnlichen Montagabend vor dem Fernsehen. Ihr zappt euch durch das TV-Programm und bleibt bei RTL hängen. Es läuft gerade «Wer wird Millionär?». Ein bisschen mitraten, aber Kopf nicht all zu sehr anstrengen müssen, denkt ihr und lehnt euch zurück.

Und dann, Zäck, schlägt Amor zu. Weil da dieser Mensch beim Moderator Günther Jauch, 63, sitzt, der euch über die Mattscheibe den Atem verschlägt.

Klingt surreal? Ist uns bewusst. Dennoch: Diese Geschichte hat sich so ereignet. Passiert ist sie dem «Wer wird Millionär?»-Kandidaten Lars Fumic von gestern Montagabend.

Placeholder

Der Moderator Günther Jauch ist sichtlich gerührt von der Lovestory seiner Kandidaten.

TVNOW / Stefan Gregorowius
Mehr für dich

Es hat sofort «Klick gemacht»

Von Anfang an: Fumic sitzt im Januar 2019 vor dem Fernseher, als sich der Kandidat Raphael Brecht, 23, auf dem heissen Stuhl durch die Fragen kämpft. Es habe sofort «Klick» gemacht, erzählt ein immer noch bis über beide Ohren verliebter Fumic vor Jauch und der gesamten TV-Nation.

Der Münchner holt aus: «Da habe ich mir gedacht: ‹Boah, steiler Zahn!› Er war mir sofort sympathisch.» Wäre Fumic der Sprache seines Herzens gefolgt, hätte er den jungen Coiffeur sofort kennenlernen wollen.

Ein Happy End Dank Tinder

Obwohl der Kandidat damals verriet, in welchem Salon er den Menschen zu noch mehr Schönheit verhilft, traute sich der sehr angetane Fumic nicht, den Coiffeur aufzusuchen.

Der Koch mit der Glatze ging davon aus, dass alle denken würde, er habe sich mit seiner Frisur sowieso nur verlaufen.

Das Liebesglück war dem verzweifelt verliebten Mann aber doch noch gnädig. Auf der Dating-App Tinder findet Fumic tatsächlich das Profil seines Schwarmes.

 

Hochzeit in Sicht

Nach dem Match treffen sich die Männer zum Dinner. Da habe es so richtig gefunkt, schwärmt Jauchs Kandidat. Am Anfang habe er zwar etwas Bedenken wegen des Altersunterschieds von 19 Jahren gehabt, diese seien derweil aber gegessen. Nun verlieben sich die Turteltauben jeden Tag neu ineinander.

Jauch, sichtlich angetan von der Liebesgeschichte, will wissen, wann die Hochzeitsglocken läuten. «Schon bald!», versichert Fumic.

Am Ende der Sendung räumt er übrigens 16 000 Euro ab. Genauso viel wie einst sein Lebenspartner. So geht Glück in der Liebe UND im Spiel.

Von Maja Zivadinovic am 25.03.2020
Mehr für dich