1. Home
  2. People
  3. Königin Silvia von Schweden bricht beim Skifahren mehrere Knochen

Sie musste ins Krankenhaus

Königin Silvia verunfallt beim Skifahren

Grosse Sorge um Königin Silvia von Schweden. Beim Skiplausch stürzt die Monarchin so unglücklich, dass sie sich gleich mehrere Brüche holt.

Königin Silvia

Bei einem Sturz holt sich Königin Silvia von Schweden mehrere Knochenbrüche.

Getty Images

Grosser Schockmoment für Königin Silvia von Schweden. Heute Montagmorgen stürzt die 77-Jährige beim Skifahren in der Nähe von Schloss Drottningholm, wo die Monarchin mit ihrem Gatten Carl Gustaf, 74, lebt, so unglücklich, dass sie ins Spital gebracht werden musste.

Königin Silvia, König Carl Gustaf

Königin Silvia und König Carl Gustaf sind seit 44 Jahren verheiratet.

Getty Images

Mehrere Knochenbrüche am Handgelenk

Kurz nach dem Sturz liess Margareta Thorgren, Informationschefin des Schwedisches Hofes, folgenden Wortlaut vermelden: «Die Königin wurde mit dem Krankenwagen in das Danderyd-Krankenhaus gefahren, um die Hand untersuchen und röntgen zu lassen.»

Vor Ort stellten die Ärzte dann fest, dass die Königin nicht nur ihr rechtes Handgelenk gebrochen hat. Königin Silvia hat sich gleich mehrere Knochenbrüche zugezogen. 

Dennoch hatte sie Glück im Unglück. So durfte die Verunfallte das Krankenhaus bereits wieder verlassen. «Jetzt ist die Hand gegipst und die Königin ist wieder zu Hause auf Schloss Drottningholm. Ihr geht es den Umständen gut», sagt Thorgren.

Mehr für dich
Von Maja Zivadinovic am 15.02.2021
Mehr für dich