1. Home
  2. People
  3. Prinz William und Kate lieben königliche Spaghetti Bolognese

Wir verraten das königliche Rezept

Mit dieser Bolo hat William Kate rumgekriegt

Wer denkt, dass Prinz William seine Kate anno dazumal mit Kobe-Rindfleisch oder Kaviar beeindruckt hat, irrt sich. Der Prinz eroberte das Herz seiner Angebeteten mit Spaghetti Bolognese.

https://preview.schweizer-illustrierte.ch/people/swiss-stars/egli-kampft-mit-simplem-rezept-gegen-body-beleidigungen

Strahlen vor Glück: Prinz William und Kate lieben nicht nur einander, sondern auch Spaghetti Bolognese.

WireImage

Fast alle Märchen enden mit einer Traumhochzeit. So auch das von Prinz William, 38 und Herzogin Kate, 38. Zumindest kulinarisch aber begann das Märchen der Royals nicht all zu königlich. 

In der «BBC»-Sendung «A Berry Royal Christmas...» verriet das royale Paar 2019, mit welcher Spezialität William seine Kate zu Studienzeiten beeindruckte. 

Wir wollen euch jetzt hier nicht auf die ganz lange Folter spannen. Es war Williams Bolognese, die Kates kulinarisches Herz berührte.

Prinz William, Herzogin Kate, Louis, Charlotte, George

Eine glückliche Familie: Prinz William und Kate mit den Söhnen George, Louis und Töchterchen Charlotte.

BBC Children in Need/Comic Relie
Mehr für dich

Peterli müssten gehackt und glatt sein, der Wein weiss und trocken

Das Geheimnis seines Rezepts lüftet William jetzt im Kochbuch «A Taste Of Home». 120 Gerichte von britischen Star-Köchen und anderen VIPs sind darin enthalten.

Das Kochbuch ist anlässlich des 40. Jahrestages der Obdachlosen-Organisation «The Passage» erschienen. 

Und nun schwingt her eure Kochlöffel, werte Leserinnen und Leser, und stürzt euch auf das königlichste Rezept, seit es William und Kate gibt – und das ist notabene schon eine ganze Weile, feiert das Paar nächstes Jahr doch schon seinen zehnten Hochzeitstag.

So. Bereit?

Los gehts!

Zutaten

1 Esslöffel Olivenöl
30 Gramm Butter
1 grosse Zwiebel, fein gehackt
1 Rüebli, gewaschen und gehackt
2 Stangen Staudensellerie, gehackt
350 Gramm mageres Rindfleisch bester Qualität
250 ml trockener Weisswein
120 ml Milch
1 Prise Muskatnuss, frisch gemahlen
400 Gramm italienische gehackte Tomaten (aus der Dose)
1 Teelöffel passierte Tomaten
250 Gramm Spaghetti oder Bucatini
50 Gramm Parmesankäse, frisch gerieben
2 Esslöffel frisch gehackte glatte Petersilie
Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Für die Sauce Öl und Butter in einem grossen Topf erhitzen und die Zwiebel bei mittlerer Hitze anbraten. Dann Rüebli und Sellerie dazugeben und einige Minuten unter Rühren köcheln lassen.

Das Hackfleisch mit einer Gabel zerbröseln und unter Rühren in die Pfanne geben, um alles zu vermischen. Das Fleisch so lange braten, bis es nicht mehr rosa, aber nicht ganz braun ist. Wein hinzugiessen und weiter kochen, bis alles verdampft ist. Erst dann die Hitze herunterdrehen und die Milch und Muskatnuss einrühren und bei mittlerer Hitze kochen, bis die Milch verdampft ist. Die Tomaten hinzugeben, und umrühren. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei niedriger Hitze unbedeckt etwa drei Stunden lang köcheln lassen.

Wenn die Sauce fertig ist, gesalzenes Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Nudeln ins Wasser geben, mit einem Holzlöffel gut umrühren und nach Packungsanweisung kochen. Gut abtropfen lassen.

Voilà. Wir wünschen «En Guete!» 

Von Maja Zivadinovic am 01.11.2020
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer