1. Home
  2. People
  3. SRF-Star Mona Vetsch lacht sich wegen Pannenserie im Radio schlapp

loading...
Mona Vetschs Rückkehr aus der Quarantäne ins Radiostudio verlief alles andere als Reibungslos: WC kaputt, Drucker kaputt, Passwort vergessen!  
Zurück aus der Quarantäne

Mona Vetsch lacht sich wegen Pannenserie im Radio schlapp

Mona Vetsch war seit Ende März wegen Erkältungssymptomen in der Quarantäne. Gestern kehrte sie nun ans Radiomikrofon zurück. Doch das Ganze gestaltete sich etwas komplizierter als geplant.

SRF-Moderatorin Mona Vetsch, 44, meldet sich nach ihrem Oster-Weekend im Schrebergarten zurück zum Moderationsdienst. Schon beim Campieren unter freiem Himmel lief nicht alles glatt: Vetsch stand barfuss auf eine Blutschnecke, als sie mit ihrem Sohn zum WC wollte. 

Doch auch ihre Rückkehr ins Radiostudio nach einer längeren Abwesenheit in der Quarantäne verlief nicht reibungslos. In einer Insta-Story fasst sie zusammen, wo es überall harzte.

Mehr für dich

«Vor lauter Fluchen schier die Nachrichten verpasst»

Zunächst fiel ihr auf, dass SRF3-Kollege Philippe Gerber, 46, ziemlich nervös wirkt. «Wieso rennt Philippe Gerber so verstört rum?», fragt sie ihre Follower. Ein kleiner Kontrollgang durch die Räumlichkeiten zeigt dann: Das WC ist kaputt! Doch damit nicht genug: Auch der Drucker quittierte scheinbar seinen Dienst, wie die Thurgauerin dokumentiert – was Kollege Gerber zum Fluchen veranlasst. Das wiederum bleibt nicht ohne Folgen: «Vor lauter Fluchen schier die Nachrichten verpasst», schriebt sie, jetzt schon mit Tränenlach-Emojis garniert, dazu.

Als sich Mona mit Kopfhörer dann ebenfalls an ihrem Arbeitsplatz einrichten will, erwischt die Pannenserie dann auch sie selbst. Beim Einloggen ploppt eine Fehlermeldung auf: Passwort falsch! Die Ostschweizerin nimmt aber auch das mit Humor. «Quarantäne, in der Sie alles vergessen», kommentiert sie zum Schluss.

Von Tom Wyss am 14.04.2020
Mehr für dich