1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Dänemark will für Königin Margrethe wegen Corona singen

Rührende Aktion wegen Corona

170'000 Dänen wollen für Königin Margrethe singen

Königin Margrethe II. feiert in wenigen Tagen ihren 80. Geburtstag. Ohne Gäste, ohne grosse Feier - wegen Corona. Ihr Volk aber hat sich nun eine ganz besondere Aktion für die beliebte Monarchin ausgedacht.

Placeholder

Königin Margrethe II. hat sich wegen Corona auf ihr Schloss zurückgezogen.

Dukas

Seit fast 50 Jahren ist Königin Margrethe II. Staatsoberhaupt von Dänemark. Eine Landesmutter, die sich bei ihrem Volk äusserster Beliebtheit erfreut. Wegen ihres Pflichtbewusstseins, ihrer offenen, herzlichen Art, ihrer manchmal zu bunten Kleider, ihrer Leidenschaft für das Theater und und und.

Am 16. April nun wird ebendiese Königin 80 Jahre alt. Mit viel Prunk hätte die achtfache Grossmutter dann gefeiert werden sollen. Kutschenfahrt durch Kopenhagen, Winken vom Balkon, Empfang im Rathaus, ein edles Abendessen, ein Tanz im Schloss mit zahlreichen royalen Gästen aus dem Ausland. All das wäre geplant gewesen.

Mehr für dich

«Dänemark singt für die Königin»

Anfang März musste Königin Margrethe aber das machen, was in Zeiten von Corona aktuell so manche Geburtstagskinder machen müssen: Die grosse Party absagen. Die Monarchin hat sich in ihr Schloss Fredensborg zurückgezogen, gehört sie selbst doch ebenfalls einer Risikogruppe an. Ob sie zumindest mit der Familie feiern kann, steht noch in den Sternen. Sicher aber nicht mit ihren Volk. Oder doch?

Die Däninnen und Dänen auf jeden Fall denken nicht daran, sich von einem Virus aufhalten zu lassen. Sie wollen ihre Königin trotzdem ehren. Kurzerhand gründeten sie deshalb eine Facebook-Gruppe «Danmark Synger for Dronningen». Auf Deutsch: «Dänemark singt für die Königin».

Ziel: Über eine Million Stimmen für die Königin

In der Gruppenbeschreibung heisst es: «Am 16. April wird die Königin 80 und alles ist anders. Die Party wurde abgesagt, es gibt keine Flaggen auf dem Schlossgelände und keine Gäste.» Deshalb wolle man nun die Königin von zuhause aus feiern, aus den Gärten, von den Balkonen, an den Fenstern oder am Arbeitsplatz. Man wolle Fahnen schwenken. Und eben singen. Aus sicherer Entfernung und unter Berücksichtigung der Corona-Verhaltensregeln.

Innerhalb von 24 Stunden habe die Facebook-Gruppe über 80'000 Mitglieder gehabt, erzählt Initiant Kim Bruhn gegenüber dem dänischen «Ekstrabladet». Stand Samstag, 4. April, sind es sogar bereits mehr als 170'000. Und längst verbreitet sich die Nachricht auch ausserhalb des sozialen Netzwerkes. 

Ziel sei, mindestens eine Million Stimmen zusammenzubringen, die am 16. April um 12 Uhr mittags der Monarchin ein Geburtstagsständchen halten. Bei der Beliebtheit der dänischen Königin dürfte das kein Problem sein. Und so wird Margrethe II. trotz Corona ihren Geburtstag nicht alleine feiern müssen.

Von Thomas Bürgisser am 04.04.2020
Mehr für dich