1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Meghan & Harry: Alle Details zu Baby Sussex in der Übersicht

Hausgeburt, Mama Doria und Papi-Freuden

Alle Details zu Baby Sussex in der Übersicht

Baby Sussex beherrscht zurzeit die Schlagzeilen. Wir fassen die wichtigsten Infos rund um die Geburt von Harrys und Meghans Baby zusammen.

Meghan Harry Frogmore Cottage Windsor

Herzogin Meghan und Prinz Harry sind am Montag, 6. Mai 2019 zum ersten Mal Eltern geworden.

Dukas

Bekanntgabe der Schwangerschaft

Nachdem die Medien bereits seit Wochen spekuliert hatten, dass Herzogin Meghan, 37, in freudiger Erwartung ist, setzte der Kensington-Palast am 15. Oktober 2018 den Gerüchten ein Ende und verkündete: Die Herzogin von Sussex erwartet im Frühling 2019 ihr erstes Kind. Die Baby-News folgte fünf Monate nach der royalen Hochzeit von Meghan und Harry, 34. In einem zweiten Tweet schrieb der britische Hof: «Ihre Königlichen Hoheiten sind dankbar für die Unterstützung, die sie von den Menschen aus der ganzen Welt seit ihrer Hochzeit im Mai erfahren haben und sie sind glücklich, diese frohe Botschaft nun mit der Öffentlichkeit teilen zu können.»

Babypause

Ihren letzten offiziellen Auftritt vor der Geburt hatte Meghan am 11. März 2019 im Rahmen des Commonwealth Gottesdienstes. Mitte März dann liess der Palast verlauten, dass Prinz Harrys Frau danach keine offiziellen Auftritte mehr wahrnehmen wird. Private Termine und wichtige Ereignisse sind die Ausnahme: So gedachte Meghan am 19. März 2019 öffentlich den Opfern des Terroraktes in Christchurch, Neuseeland. Für diesen traurigen Anlass begab sich die hochschwangere Herzogin von Sussex nochmals an die Öffentlichkeit.

Herzogin Meghan

Gemeinsam mit Prinz Harry gedachte Herzogin Meghan am 19. März 2019 den Opfern des Attentats im neuseeländischen Christchurch.

WireImage

Meghans und Harrys Wunsch

Meghans Schwager Prinz William, 36, und dessen Frau Herzogin Kate, 37, machten jeweils ein Grossereignis aus der Geburt ihrer Kinder: Sobald die Herzogin in den Wehen lag, wurde ein Tweet abgesetzt und so die Öffentlichkeit informiert. Nur wenige Stunden nach der Niederkunft zeigte sich die ganze Familie vor dem Spital. 

Meghan und Harry haben ihren eigenen Fahrplan: Sie wollten die Geburt ihres ersten Kindes zunächst ganz privat feiern, liess der Palast in einer offiziellen Mitteilung Anfang April verlauten. «Ihre königlichen Hoheiten haben eine persönliche Entscheidung getroffen, die Pläne bezüglich der Ankunft ihres Babys privat zu halten. Der Herzog und die Herzogin freuen sich darauf, die aufregenden Neuigkeiten mit allen zu teilen, sobald sie die Gelegenheit hatten, privat als neue Familie zu feiern.»

Wehen

Am Montag, 6. Mai 2019 nach 15.00 Uhr machten die ersten Gerüchte die Runde, Meghan liege in den Wehen. Noch vor 16.00 Uhr bestätigte der Kensington-Palast die Spekulationen und setzt einen offiziellen Tweet ab. Darin hiess es: «Die Herzogin von Sussex liegt seit den frühen Morgenstunden in den Wehen. Der Herzog von Sussex war an ihrer Seite. Eine Ankündigung folgt bald.»

Geburt

Keine Stunde später folgt die Geburtsmeldung. Auf ihrem offiziellen Instagram-Account verkünden Harry und Meghan, dass sie Eltern eines Jungen geworden sind. «Wir sind hocherfreut zu verkünden, dass Ihre Königlichen Hoheiten, der Herzog und die Herzogin von Sussex, ihr erstes Kind in den frühen Morgenstunden des 6. Mai 2019 willkommen geheissen haben. Der Sohn der Königlichen Hoheiten ist 3311 Gramm schwer.» Die Herzogin und das Baby seien wohlauf und gesund, heisst es weiter.

Harrys erster Auftritt als Papi

Nur wenige Minuten später tritt Prinz Harry erstmals als Papi vor die Medien. Im Interview mit «Sky News» offenbarte der stolze Papi, dass er sehr glücklich und überwältigt ist. Zusätzlich sprach er seinen Respekt allen Müttern aus, die Kinder zur Welt bringen: «Es ist unglaublich, was Frauen schaffen.» In diesem Zusammenhang verkündete Harry auch, dass sie sich voraussichtlich am Mittwoch zum ersten Mal als Familie präsentieren werden.

The Duke of Sussex before speaking at Windsor Castle in Berkshire after the Duchess of Sussex gave birth to a baby boy weighing 7lbs 3oz. (FOTO: DUKAS/PA PHOTOS)

Kommt nicht mehr aus dem Strahlen raus: Prinz Harry verkündet die Geburt seines Sohnes.

Dukas

Erste Reaktionen der Royal Familie

Die Queen sowie Prinz William und Herzogin Kate gehörten zu den ersten Angehörigen, die der frisch gebackenen Mama gratulierten. In einem gestern veröffentlichten Schreiben des britischen Königshauses hiess es: «Die Queen, der Herzog von Edingburgh, der Prinz von Wales, die Herzogin von Cornwall, der Herzog und die Herzogin von Cambridge, Lady Jane Fellowes, Lady Sarah McCorquodale und Earl Spencer wurden informiert und sind hocherfreut über die Nachricht.»

Mama Doria ist bei Meghan

Ausserhalb der britischen Königsfamilie gehörte Meghans Mutter Doria Ragland, 62, zum Kreis der Eingeweihten. Beim Baby Sussex handelt es sich um ihr erstes Grosskind. Umso erfreuter ist die Yoga-Lehrerin über die Geburt ihres Enkels. In demselben Schreiben des Palastes heisst es, sie sei überglücklich und zusammen mit ihrer Tochter im Frogmore Cottage. Doria Ragland ist bereits vor einigen Wochen nach London gereist, um ihre Meghan bei der Geburt zu unterstützen.

WINDSOR, UNITED KINGDOM - MAY 19:  Doria Ragland arrives at St George's Chapel at Windsor Castle before the wedding of Prince Harry to Meghan Markle on May 19, 2018 in Windsor, England. (Photo by Gareth Fuller - WPA Pool/Getty Images)

Herzogin Meghans Mama war auch schon zur Hochzeit von Harry und Meghan am 19. Mai 2018 eingeladen.

PA

Mit Polizei-Eskorte in die Klinik

Laut einem Bericht der «Daily Mail» konnte Meghan ihre angeblichen Pläne einer Hausgeburt nicht verwirklichen. Demnach war die Herzogin bereits eine Woche über dem errechneten Geburtstermin und wurde deshalb am Sonntag, 5. Mai 2019 von Harry und einer Sicherheitseskorte von Scotland Yard ins Krankenhaus gebracht. Nicht einmal Senior-Royals sollen Kenntnis davon gehabt haben, dass die werdende Mama am Sonntag in die Klinik einrückte. Den Berichten zufolge wurde Meghan in die private Entbindungsklinik Portland in London gebracht.

Baby-Namen

Wann Harry und Meghan den Namen ihres Jungen bekannt geben werden, weiss man noch nicht. In seinem ersten TV-Interview nach der Geburt sagte Harry, dass er und Meghan sich etwas mehr Gedanken zum Namen machen konnten, weil der Geburtstermin überfällig war. Wie ihr Baby heissen wird, würde die Öffentlichkeit dann in einem nächsten Schritt erfahren. Bei den Wettbüros jedenfalls stehen die Namen Alexander, James und Arthur hoch im Kurs.

Von Sarah Huber am 7. Mai 2019