1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Prinzessin Sofia von Schweden erhält Preis als Covid19 Heldin

Umstrittene Ehrung für Sofia von Schweden

Als helfende Prinzessin zur Covid-Heldin

Prinzessin Sofia von Schweden ist als Heldin ausgezeichnet worden – und zwar als Covid-Heldin und gleich des ganzen Jahrhunderts. Ihre Fans freuts, Kritiker finden diese Anerkennung für den freiwilligen Einsatz der Adeligen während der Pandemie nicht gerechtfertigt.

Prinzessin Sofia

Im April hat Sofia von Schweden, 35, im Sofiaheim in Stockholm eine dreitätige Ausbildung zur Spitalhelferin absolviert und seither das Krankenhaus in der Pandemie tatkräftig unterstützt.

Danapress

Sie hat sich nicht wie die Prinzessin auf der Erbse aufgeführt, sondern in der globalen Krise tatkräftig mitgeholfen: Prinzessin Sofia von Schweden, 35. Die Gattin von Carl Philip, 41, zog bereits zu Beginn der Corona-Krise ihr edles Deux-Piece aus und tauschte dieses gegen den blauen Spitalkittel.

Im «Sophiaheim»-Krankenhaus in Stockholm absolvierte die zweifache Mutter erst eine dreitägige Ausbildung zur Spitalhelferin. Medizinisches Equipment desinfizieren und Putz- und Koch-Schichten übernehmen, gehörten fortan zu ihren Aufgaben, wie eine Sprecherin des Spitals mitteilte. 

 

 

Mehr für dich

Weltweit gelobt

«Ich engagiere mich schon länger für die Gemeinschaft im Sophiaheim. In dieser schwierigen Zeit die Möglichkeit zu haben, helfen zu können, ist äusserst lohnend. Danke», äussert sich die Prinzessin dankbar auf ihrem Instagram-Account.

Ihr sozialer Tatendrang machte sofort die Runde um den Erdball. Prinzessin Sofia von Schweden – ein Vorbild einer royalen Dame, ein Vorbild nicht nur für Adelige, sondern für alle Menschen. So sieht es auch die Marketing-Firma Consid. «Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Sofia ist unsere königliche Ikone, die sich entschieden hat, den weissen Kittel anzuziehen und mitten im Epizentrum der Covid-19-Pandemie zu arbeiten» begründet das Unternehmen und kürt die Prinzessin zur «Covid-Heldin des Jahrhunderts». «Das Sofiaheim wurde gestärkt und das schwedische Volk wurde weiter darauf aufmerksam gemacht, wie ernst die Pandemie ist. Sie wurde auf der ganzen Welt für ihre Corona-Bemühungen gelobt».

Lob ja, Ehrung nein

Doch wie sich nun herausstellt, sind Lobe an die Prinzessin für ihren humanitären Einsatz schön und gut. Aber ein Preis und den Titel «Covid-Heldin des Jahrhunderts»? Nein, das geht gewisses Leuten zu weit. Während sich ihre Fans freuen, finden Kritiker, dass ihre freiwilligen Arbeit diese Auszeichnung nicht rechtfertigt. Andere Mitarbeiter des Gesundheitssystems hätten diesen viel mehr verdient. 

Wies Prinzessin macht, scheints nicht recht. Jenen, denen ihre helfenden Dienste zu Gute kommen, ist die Kritik egal. Das Sophiaheim feiert die Ehrung ihres royalen Aushängeschilds. «Wir freuen uns sehr, Prinzessin Sofia bei uns zu haben! Nicht nur als Ehrenvorsitzende, sondern auch als geschätzte Mitarbeiterin unserer Pflegeabteilung. Dieses Wochenende wurde sie bei der Consid Gala zur Corona-Heldin des Jahres gekürt. Herzliche Glückwünsche!» 

Von AR am 25.11.2020
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer