1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Warum gab es kein offizielles Geburtstagsporträt von Prinz William?

Runder Geburtstag, aber kein neues Porträt

Bricht Prinz William mit einer alten Tradition?

Am Dienstag, 21. Juni wurde Prinz William 40 Jahre alt. Er freute sich über viele Glückwünsche, doch eine Sache fehlte: ein offizielles Geburtstagsporträt. Stellt William sich etwa gegen eine alt bewährte Tradition?

Prinz William

Prinz William will die Monarchie modernisieren.

Getty Images

Seit 40 Jahren steht Prinz William inzwischen im Namen der englischen Krone, gestern feierte der Enkel von Queen Elizabeth II. (96) den runden Geburtstag. Im privaten Rahmen hat er anlässlich dieses Freudentages bestimmt mit der Familie angestossen, eine öffentliche Feier gab es allerdings nicht. Auch sonst ist nicht viel darüber bekannt, wie Prinz William seinen Geburtstag verbrachte, geschweige denn, dass es ein neues, offizielles Porträt des Thronerben gäbe.

Mehr für dich
 
 
 
 

Eigentlich ist es Tradition, dass am Geburtstag eines Mitglieds der Royal Family – vor allem an einem runden Ehrentag – ein neues Porträt erstellt wird, sei es durch Fotografie oder sogar Malerei. Dieses wird dem Volk und den Fans dann normalerweise auf Social Media präsentiert. Von Williams Geburtstagsporträt fehlt bisher allerdings jede Spur.

Dafür wurden dem Sohn von Prinz Charles (73) anderweitig Glückwünsche überbracht. Sein Vater postete auf dessen Instagram etwa eine kleine Bildstrecke mit Aufnahmen von Vater und Sohn im Verlauf der vergangenen 40 Jahre. Dabei erkennt man deutlich, wie nah die beiden sich sind und wie gut sie sich verstehen. Auch der offizielle Instagram-Account des britischen Königshauses teilte eine solche Bildstrecke und gratulierte dem Duke of Cambridge zum Geburtstag. Prinz William erhielt mit Sicherheit noch zahlreiche weitere Glückwünsche, für die er sich unter anderem auf Twitter öffentlich bedankte. 

Wo ist das Porträt?

Aber wieso gibt es kein Porträt von William, mit dem das neue Lebensjahr eingeläutet wird? Gründe dafür sind bisher keine genannt worden, aber man kann ja durchaus ein wenig spekulieren. Denn ein möglicher Anreiz von Prinz William, auf das traditionelle Bildnis zu verzichten, könnte etwa sein, dass er hier mit einer Tradition des royalen Lebens bricht. William und seine Ehefrau Herzogin Kate (40) sind zwar eigentlich weniger bekannt dafür, nicht nach den königlichen Regeln zu spielen, aber man weiss inzwischen, dass die beiden planen, die Monarchie entstauben zu wollen.

Eine modernere Monarche durch William & Kate?

Ein Besuch des Prinzenpaares in Jamaika zog harsche Kritik gegen die englische Krone nach sich, denn William und Kate präsentierten sich in Uniform und weissem Kleid, während sie in einem Jeep an der Menschenmenge vorbei fuhren. Das jamaikanische Volk zeigte sich brüskiert, denn sie wurden durch diesen Auftritt zu sehr an die schmerzhafte Zeit der Sklaverei und Kolonialisierung durch die Briten erinnert.

Prinz William Herzogin Kate

Diese Szene löste heftige Kritik bei den Jamaikanern aus – und bewegte William und Kate zum Umdenken, wenn es um die Monarchie geht.

WireImage

Dieser Aufschrei löste in William und Kate ein Umdenken aus und sie beschlossen, einiges zu ändern, wenn sie eines Tages gemeinsam auf dem Thron sitzen, angefangen mit der Eliminierung ihrer Titel. Möglicherweise hat William nun bereits zu seinem 40. Geburtstag einen Wandel der Traditionen initiiert und bewusst auf das Geburtstagsporträt verzichtet. Manche Royal Fans werden zwar durch diese Tatsache etwas enttäuscht sein, aber irgendwie könnte man William auch verstehen, denn vielleicht dachte er sich «Ich sehe heute noch genauso aus wie vor zwei Tagen – wieso soll ich extra ein neues Bild machen lassen und Steuergelder verschwenden? Recyceln funktioniert schliesslich genauso gut, um mir zum Geburtstag zu gratulieren.»

Und trotz wiederverwerteter Fotos bedankte sich William am Ende des Tages von Herzen bei allen, die ihr seine Glückwünsche überbrachten und an seinem grossen Tag an ihn gedacht haben.

Aber vielleicht folgt das Geburtstagsporträt auch noch nachträglich und William hatte einfach in letzter Zeit zu viel zu tun, um sich um solche, ja man kann fast sagen Banalitäten zu kümmern. Aber falls kein Bild mehr kommen sollte, muss man sich eben mit dem, was wir bekommen haben, zufrieden geben. Und solch eine kleine Reise in die Vergangenheit ist ja auch immer schön.

Von san am 22. Juni 2022 - 17:28 Uhr
Mehr für dich