1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Aus gesundheitlichen Problemen hat Queen Elizabeth II. sich jetzt ein Luxus-Golfcart zugelegt

Für mehr Mobilität

Die Queen saust jetzt im Golfcart durch die Gegend

Die Queen wird immer älter und das lassen ihre Gelenke sie auch spüren. Das Laufen fällt ihr schwer, der Rücken macht ihr Probleme. Um ihre Mobilität nicht einzuschränken, hat sie sich jetzt aber was ausgedacht und ist nun nicht nur wieder flott, sondern auch luxuriös unterwegs.

Queen Elizabeth II.

Die Queen hat sich ein schickes Golfcart gegönnt und saust damit jetzt durch die Gegend.

imago/i Images

Queen Elizabeth II. ist mit ihren 95 Jahren immer noch rüstig unterwegs. Doch auch ihr Körper erinnert sie langsam daran, dass sie nicht mehr die Jüngste ist und in den letzten Monaten musste man sich immer mehr Sorgen um die Monarchin machen. Doch kein Skandal, kein Coronavirus und kein Alter kann die Queen davon abhalten, ihre Pflichten als Königin zu erfüllen. Inzwischen muss sie sich zwar immer öfter auf einen Gehstock stützen, aber im Rollstuhl zeigt sie sich nicht in der Öffentlichkeit – zu stolz scheint die Monarchin zu sein, um ihre altersbedingte Gebrechlichkeit so exponiert zu präsentieren.

Mehr für dich
 
 
 
 

Auf ihre Mobilität will Queen Elizabeth II. aber dennoch nicht verzichten und daher hat sie sich etwas ausgedacht. Seit neuestem steht in der royalen Garage ein neuer Luxusschlitten – nicht aber einer, wie man ihn erwartet. Die Queen hat sich ein Golfcart zugelegt. Das klingt zunächst einmal sehr unglamourös, aber das Gefährt ist Luxus pur. Schwarzer Rahmen, braune Ledersitze und damit nicht genug. «People.com» berichtet von einer beheizten Windschutzscheibe, Wetterschutztüren, Getränkehaltern, einem Mini-Kühlschrank, Bluetooth-Lautsprechern und einem 25 Zentimeter grossem Bildschirm neben dem Steuerrad.

Sogar batteriebetrieben ist der Flitzer. Das heisst aber wohl auch, dass die Queen als gelernte Automechanikerin nicht viel ausrichten könnte, sollte ihre Luxuskarosse einmal streiken – zur Zeit ihrer Ausbildung gab es immerhin noch keine Elektroautos.

Golfcart von Queen Elizabeth II.

Die Queen hat sich dieses luxuriöse Golfcart angeschafft.

Garia
Die Queen auf der Überholspur im Park

Der Wagen wurde von der dänischen Design-Firma Garia in Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz entwickelt. Und mit diesem Flitzer ist die Queen auch ziemlich flott unterwegs. Stolze 70 Stundenkilometer schnell soll sie damit fahren können und die Batterie muss erst nach 80 Kilometern wieder aufgeladen werden. So kann die Queen endlich wieder Spaziergänge, beziehungsweise Spazierfahrten mit ihren geliebten Hunden unternehmen – hoffentlich tritt sie dabei aber nicht zu sehr aufs Gaspedal, denn sonst könnten die Fellnasen mit den Stummelbeinchen Probleme haben, mit ihrem Frauchen Schritt zu halten. Oder sagt man eher Rad halten? Wie auch immer! 

70'000 Franken soll Queen Elizabeth II. der Spass gekostet haben. Aber ihr Umfeld habe das Golfmobil für «eine grossartige Idee» gehalten, wie eine Quelle der britischen «Sun» berichtet: «Sie hat in letzter Zeit viele körperliche Kämpfe mit Covid und ihrer Rückenverstauchung hinter sich, die jeden belasten würden - ganz zu schweigen von jemandem, der nächsten Monat 96 Jahre alt wird.» 

Von san am 1. April 2022 - 06:09 Uhr
Mehr für dich