1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Für ihre Schwester Victoria reist Madeleine zurück nach Schweden

Royal-Schwestern stahlen am Nobelpreis allen die Show

Für Victoria reist Madeleine zurück nach Schweden

Seit über einem Jahr lebt Prinzessin Madeleine von Schweden mit ihrem Mann Chris O'Neill und den drei Kindern in den USA. Anlässlich des grossen Nobelpreis-Banketts reiste sie wieder einmal in ihre Heimat. In Stockholm unterstützte sie ihre grosse Schwester, Kronprinzessin Victoria.

Placeholder

Strahlend schön: Kronprinzessin Victoria beim Nobelpreis-Bankett im Rathaus in Stockholm.

Danapress

Am Dienstag wurden in Schweden bei einer feierlichen Zeremonie die Nobelpreise vergeben. Beim Bankett im Rathaus von Stockholm zeigten sich die Kinder von König Carl XVI. Gustaf, 73, und Königin Silvia, 75, für einmal mal wieder vereint. Sogar Wahl-Amerikanerin Madeleine von Schweden, 37, reiste für die Feierlichkeiten zurück in ihre Heimat.

Placeholder

Seltener Anblick: Auf Prinzessin Madeleines Haupt funkelt und glitzert wieder einmal ein Diadem.

Danapress
Mehr für dich

Für einmal zeigt sich Madeleine wieder mit Diadem

Der Anblick von Prinzessin Madeleine mit funkelndem Diadem auf dem Haupt ist seltener geworden. Denn die Jüngste von Carl XVI. Gustaf wanderte bereits im Herbst 2018 mit Ehemann Chris O'Neill, 45, und den drei Kindern in die USA aus. Während ihre beiden älteren Geschwister, Kronprinzessin Victoria, 42, und Prinz Carl Philip, 40, am Schwedischen Hof für Furore sorgen, geniesst Madeleine in Miami, Florida, das ruhigere Leben etwas abseits vom Scheinwerferlicht.

Sie bleibt mindestens bis zum 13. Dezember

Hofinformationschefin Margaretah Thorgren hatte bereits vor einigen Wochen angekündigt, dass Madeleine auf Ende Jahr für ein paar Tage nach Schweden zurückkehren wird: «Prinzessin Madeleine kommt Anfang Dezember nach Stockholm und wird an der Verleihung des Childhood-Preises am 9. Dezember anwesend sein. Sie bleibt über die Nobelfeierlichkeiten und Lucia. Aber danach fliegt sie direkt zurück nach Florida», bestätigte sie gegenüber der schwedischen Zeitung «Svensk Damtidning». Demnach wird die schöne Schweden-Prinzessin mindestens bis zum 13. Dezember, dem Tag des Luciafestes, in ihrer Heimat bleiben.

«Wenn sie Unterstützung haben will, sind wir da»

In einem Interview mit der gleichen Zeitung betonte Madeleine kürzlich, dass sie nicht vorhabe, für immer in Florida zu bleiben. Sie habe oft Sehnsucht nach ihrer Familie und Freunden. Auf ihre ältere Schwester, Kronprinzessin Victoria, angesprochen, sagte Madeleine: «Wenn man mich braucht, komme ich, und wir sind da, um sie zu unterstützen. Wenn sie Unterstützung haben will, sind wir da.»

Während sie im Vorjahr beim Nobelpreis noch mit Abwesenheit glänzte und die Distanz als Grund vorschob, hat Madeleine mit ihrer diesjährigen Teilnahme nun deutlich signalisiert, dass sie ihre royalen Pflichten nicht vergessen hat. Strahlend schön wie das Volk sie schon lange nicht mehr gesehen hat, wohnte sie den Festlichkeiten bei und posierte brav für die Fotografen. Dass Madeleine dieser wichtigen Veranstaltung die Ehre erwies, dürfte wohl auch Schwester Victoria besonders gefreut haben. Schliesslich ist Victoria Schwedens Thronfolgerin Nummer 1 und will ihre Familie zufriedenstellend repräsentiert haben.

Prinzessin Sofia wurde für Victoria zur wichtigen Stütze

Ob sie an dem Abend Zeit für ein Gespräch nur unter Schwestern fanden, ist nicht bekannt. Nachdem sich Victoria und Madeleine monatelang nicht gesehen haben, ist anzunehmen, dass sich die beiden bestimmt einiges zu erzählen haben. Wer weiss, vielleicht hat die grosse räumliche Distanz der Beziehung sogar gutgetan? Als Madeleine noch näher bei Victoria lebte, wurden immer mal wieder Gerüchte laut, es stünde um das Verhältnis der Schwestern nicht besonders gut. So soll Madeleine unter anderem einst Victorias Zorn auf sich gezogen haben, weil sie an deren Schwiegereltern kein Interesse gezeigt haben soll.

In jüngster Zeit schien es fast so, als wäre Victorias Schwägerin, Prinzessin Sofia, 35, immer mehr zu einer wichtigen Bezugsperson der Kronprinzessin geworden. So demonstrierte Sofia im vergangenen Juni etwa mit einem gemeinsamen Insta-Bild, wie sehr sie Victorias Herzensprojekte unterstützt. «Es war mir eine Ehre, heute Teil des letzten Landschaftsspaziergangs der Kronprinzessin in meiner Heimatgemeinde Älvdalen zu sein», schrieb die Schweden-Prinzessin zu ihrem Post.

Von Sarah Huber am 11.12.2019
Mehr für dich