1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Harry und Meghan feiern Weihnachten ohne die Queen

Auch in diesem Jahr

Harry und Meghan feiern Weihnachten ohne die Queen

Die Versöhnung unter dem Weihnachtsbaum fällt wohl aus. Wie im vergangenen Jahr verbringen Prinz Harry und Herzogin Meghan das Weihnachtsfest nicht mit Queen Elizabeth. Offiziell haben die beiden die Reise wegen Corona abgesagt. Freunde des Paares geben allerdings eine andere Erklärung fürs fernbleiben ab.

Prinz Harry und Meghan Markle

Prinz Harry und Meghan Markle werden Weihnachten mit Sohn Archie in den USA feiern. 

Getty Images

Die britische Königsfamilie feierte 2018 zum letzten Mal gemeinsam Weihnachten, denn letztes Jahr gönnten sich Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, eine Auszeit und verbrachten mit Sohn Archie die Weihnachtsfeiertage in Kanada bei Meghans Mama, Doria Ragland, 64.

Auch in diesem Jahr wird die dreiköpfige Familie am traditionellen Fest auf dem royalen Anwesen in Sandringham in Norfolk nicht teilnehmen. Stattdessen bleiben sie in ihrer Wahlheimat, den USA. Das meldet die Royal-Expertin Katie Nicholl der «Vanity Fair». Das kommende Weihnachtsfest sollen sie in ihrer neuen Villa in Santa Barbara, Kalifornien, feiern.

Offiziell hat das Paar die Reise wegen Corona abgesagt. Freunde sollen gegenüber dem Magazin allerdings den wahren Grund verraten haben: Harry und Meghan seien «noch nicht bereit», um für ein festliches Familientreffen nach Grossbritannien zurückzukehren. «Aktuell geniessen sie ihr neues Leben in Kalifornien und ihre neue Heimat wirklich», so die Quelle weiter.

Mehr für dich
Archie

Auch dieses Jahr verbringt Baby Archie Weihnachten ohne sein Urgrosi Queen Elisabeth II. 

Getty Images

Fällt das traditionelle Weihnachtsfest sowieso aus?

Mit wem die Queen Weihnachten feiern wird, ist nicht bekannt. Tatsächlich könnte das Fest auch ohne Harrys und Meghans Fernbleiben ganz anders ablaufen, als es die britische Königsfamilie traditionell gewohnt ist. Grund dafür ist die Corona-Pandemie.

Wegen steigender Infektionen hat die Regierung entschieden, Versammlungen mit mehr als sechs Personen zu untersagen. Daran muss sich auch die Royal Family halten.

Von TR am 05.10.2020
Mehr für dich