1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Harrys Freunde haben keine Lust auf Meghan

Herzogin macht sich unbeliebt

Harrys Freunde haben keine Lust auf Meghan

Viele Menschen könnten sich nichts Schöneres vorstellen, als mit Prinz Harry und Herzogin Meghan an einem Tisch zu sitzen. Nicht so Harrys Freunde. Denen geht vor allem Meghan offenbar total auf die Nerven.

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Prinz Harry und Herzogin Meghan werden von ihren Freunden kaum mehr eingeladen.

Getty Images

Er galt als Party-Prinz, sie war als schöne Schauspielerin gern gesehener Gast an High-Society-Events. Nun aber sollen Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 38, nicht mal mehr zum Abendessen eingeladen werden. Der Grund: Harrys Freunde haben angeblich genug vom Verhalten der Herzogin.

Wie der «Mirror» schreibt, soll Meghan nämlich einfach nicht die Finger von Harry lassen können, wolle ständig neben ihm sitzen und Händchen halten. So weit nicht wahnsinnig speziell für ein glückliches Paar. 

Allerdings gelten an den Dinnerpartys, an denen sich der Herzog und die Herzogin von Sussex bewegen, etwas andere Regeln. So werden Paare bewusst nicht nebeneinander platziert, damit sie gar nicht in Versuchung kommen, mit ihrem Geturtel andere Gäste zu stören. 

Meghans «amerikanische Art» brüskiert

Vor allem Meghan soll ihr Glück mit Harry aber stets offensiv zur Schau stellen und nicht von seiner Seite weichen. Freunde des Prinzen sehen das als Verstoss gegen die Etikette und erklären sich diesen mit Meghans «amerikanischer Art». 

In der Vergangenheit musste die Herzogin schon oft erfahren, dass vermeintlich normales Verhalten unter Royals als Fauxpas gilt. So waren die Briten etwa entsetzt, als Meghan über ihre Liebe zu Harry sprach, noch bevor sie verlobt waren. Die laut diesem Massstab «skandalöse» Aussage: «Wir sind einfach zwei Menschen, die sehr glücklich und verliebt sind.»

Harry steht hinter seiner Frau

Damit nicht genug: Meghan wagte es auch, in ärmellose Kleidern an offiziellen Anlässen zu erscheinen, eine Umhängetasche anstelle einer Clutch zu tragen und die Beine beim Sitzen zu überschlagen. Alles No-Gos aus Palastsicht.

Zumindest Harry scheint trotz allem bedingungslos hinter seiner Frau und Mutter seines Sohnes Archie zu stehen. Zu ihrem 38. Geburtstag am 4. August schrieb er ihr die rührenden Zeilen: «Happy Birthday meine wunderbare Frau. Danke, dass du mich auf diesem Abenteuer begleitest!»

Von Fabienne Eichelberger am 12. August 2019