1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Schock für Kronprinzessin Victoria: Hochzeitskoch wird der sexuellen Belästigung beschuldigt

Schock für Kronprinzessin Victoria

Hochzeitskoch wird der sexuellen Belästigung beschuldigt

Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die mehrere Frauen gegen den Hofkoch des schwedischen Königshauses erheben. Sie beschuldigen ihn der sexuellen Belästigung am Arbeitsplatz. Kronprinzessin Victoria und ihre Familie verlangen nun einen Bericht über die Ereignisse. Der Koch hat bereits Konsequenzen aus dem Vorfall gezogen.

kronprinzessin victoria

Mehrere Frauen haben den Hochzeitskoch von Kronprinzessin Victoria wegen sexueller Belästigung angezeigt.

WireImage

Er gilt als einer der besten Köche Schwedens, arbeitet im Edelrestaurant Operakällaren und ist seit Jahren für die royalen Dinner zuständig. Auch an der Hochzeit von Kronprinzessin Victoria, 43, und Prinz Daniel, 47, verköstigte Stefano Catenacci, 54, deren Gäste. Doch mit den Einsätzen im schwedischen Palast ist nun Schluss.

Mehrere Mitarbeiterinnen Catenaccis haben schwere Vorwürfe gegen den Starkoch erhoben. Er soll sie am Arbeitsplatz sexuell belästigt haben. Die schwedische Investigativ-Zeitschrift «ETC» veröffentlichte Berichte von zwölf Köchinnen und Kellnerinnen, in denen sie ihre Erfahrungen mit Catenacci schildern.

Mehr für dich

 

Stefano Catenacci, Prinz Carl Philip

Stefano Catenacci an einem Koch-Wettbewerb mit Prinz Carl Philip.

Getty Images

Eine Mitarbeiterin soll er etwa am Hals abgeleckt haben, einer anderen habe er Penis-Bilder geschickt. Zudem sei sein weibliches Personal nicht nach Können, sondern nach dem Aussehen ausgewählt worden. 

Palast verlangt Bericht

Diese Enthüllungen dürften für einen grossen Schock am schwedischen Königshaus gesorgt haben. Wie Informationschefin Margareta Thorgren gegenüber «Expressen» sagte, habe der Palast sofort Kontakt mit Catenaccis Restaurant Operakällaren aufgenommen.

«Wir haben deutlich gemacht, dass wir mit grosser Ernsthaftigkeit auf diese Sache blicken», sagte Thorgren. Das Restaurant habe sich einen externen Ermittler ins Haus geholt, der eine Untersuchung durchführen soll. «Wir wollen selbstverständlich einen Bericht darüber und stellen uns die Frage, ob sie als Lieferpartner für uns weitermachen können», so Thorgren.

schwedische Königsfamilie

Stefano Catenacci wird nicht mehr für die schwedischen Royals kochen.

WireImage

Selbst wenn das Restaurant Lieferpartner bleiben sollte: Stefano Catenacci wird jedenfalls nicht mehr für die Royals kochen. In einem offenen Brief, den die Tageszeitung «Dagens Nyheter» veröffentlichte, kündigte er an, seine Position als Küchenchef, als auch seine Rolle als Hofkoch abzugeben.

 

Er entschuldigt sich, bestreitet aber die Vorwürfe

Die gegen ihn erhobenen Vorwürfe bestreitet Catenacci jedoch vehement und beteuert, es sei nie seine Absicht gewesen, jemanden zu kränken oder zu beleidigen. Weiter schreibt er: «Ich bitte alle Personen, die mein Benehmen als unpassend empfanden, aus tiefstem Herzen um Entschuldigung.»

Von Fabienne Eichelberger am 10.11.2020
Mehr für dich