1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Nach Corona-Kritik: König Willem-Alexander und Königin Máxima brechen Ferien ab

Nach Corona-Kritik

König Willem-Alexander und Königin Máxima brechen Ferien ab

So war das nicht geplant: König Willem-Alexander und Königin Máxima wollten mit ihren Kindern einige Urlaubstage in Griechenland verbringen. Doch schon nach wenigen Stunden in Athen kehrte die Königsfamilie zurück nach Holland. Dies, nachdem sie heftige Kritik einstecken mussten, weil sie trotz Corona in die Ferne flogen.

König Willem-Alexander, Königin Maxima

König Willem-Alexander und Königin Máxima haben ihren Griechenland-Urlaub aufgrund der Corona-Pandemie beendet.

WireImage

In den Niederlanden steigen die Fallzahlen der Corona-Infizierten. Als Folge davon wurden die Sicherheitsmassnahmen wieder verschärft – Unter anderem müssen Bars und Restaurants für vier Wochen schliessen. Normalerweise gilt unter solchen Umständen wieder das Credo «Stay at Home».

Doch ausgerechnet König Willem-Alexander, 53, und Königin Máxima, 49, wollten sich nicht daran halten. Zusammen mit ihren Kindern Amalia, 16, Alexia, 15, und Ariane, 13, flogen sie am Freitag mit dem Regierungsflugzeug nach Athen.

 

niederländische Königsfamilie

Wegen heftiger Kritik hat die niederländische Königsfamilie ihren Urlaub nach wenigen Stunden abgebrochen.

Getty Images
Mehr für dich

Verboten war die Reise nicht. Für den Teil von Griechenland, in dem sich die Ferienvilla der Royals befindet, liegt keine Warnung betreffend eines erhöhten Corona-Risikos vor. Angesichts der verschärften Lage in den Niederlanden, hielten das holländische Volk und viele Politiker die Reise der Königsfamilie für – gelinde gesagt – unangebracht.

«Unvernünftig und unbegreiflich»

So erklärte etwa Joost Sneller von der Regierungspartei D66 gemäss der «dpa»: «Die Reise der königlichen Familie ist unvernünftig und unbegreiflich.» 

Die Kritik der Bevölkerung und der Politiker hat ihre Wirkung offenbar nicht verfehlt. Noch am späten Freitagabend – nur wenige Stunden nach der Ankunft in Griechenland – veröffentlichte das Königshaus eine Mitteilung.

König Willem-Alexander, Königin Maxima

Für ihre Reise nach Griechenland mussten König Willem-Alexander und Königin Máxima einiges an Kritik einstecken.

Getty Images

«Wir sehen die Reaktionen von Menschen auf Berichte in den Medien. Und die sind heftig und berühren uns», heisst es im Schreiben. Die königliche Familie wolle keinen Zweifel daran bestehen lassen: Um Covid-19 zu besiegen sei es notwendig, die Richtlinien zu befolgen. «Wir werden unseren Urlaub beenden», teilten Willem-Alexander und Máxima mit.

Dies war allerdings nicht das erste Mal, dass sich das niederländische Königspaar im Zusammenhang mit Corona erklären musste. Bereits im August wurden Willem-Alexander und Máxima kritisiert, weil sie sich auf der griechischen Insel Milos mit Besitzern eines Restaurants fotografieren liessen und dabei nicht auf den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand achteten.

Von Fabienne Eichelberger am 18.10.2020
Mehr für dich