1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Festival of Remembrance: Meghan, Harry, Kate und William treten gemeinsam auf

Warum Spekulationen trotzdem unangebracht sind

Meghan, Harry, Kate und William distanziert auf dem Balkon

Nachdem Harry im TV zugab, sein Verhältnis zu Bruder William sei angespannt, traten die beiden Prinzen zusammen mit ihren Gattinnen erstmals wieder gemeinsam auf – anlässlich des Festakts «Festival of Remembrance».

Festival of Remembrance at the Royal Albert Hall on November 09, 2019 in London

Prinz Harry und Herzogin Meghan auf dem Balkon (rechts im Bild) weit von Prinz William und Herzogin Kate (links) entfernt.

- WPA Pool/Getty Images

Dieser Anlass wurde mit Spannung erwartet: Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, sowie Prinz William, 37, und Herzogin Kate, 37, trafen am «Festival of Remembrance» erstmals seit der Ausstrahlung der vieldiskutierten ITV-Sendung «Harry and Meghan: An African Journey» öffentlich aufeinander. Harry hatte in der Dokumentation bestätigt, dass das Verhältnis zwischen ihm und seinem älteren Bruder «angespannt» sei.

Kulisse dieses Auftritts war die Royal Albert Hall in London, Anlass der jährlich begangene Gedenktag zu Ehren von Mitgliedern der Streitkräfte, die für die Verteidigung Grossbritanniens und der Commonwealth-Staaten ihr Leben liessen.

Die beiden Paare kamen getrennt

Die Augen waren am Samstagabend in erster Linie auf die «Fab Four» gerichtet. Wer allerdings erwartet hatte, das Quartett schlage als vereintes Kleeblatt beim Gedenktag auf, wurde enttäuscht. Die beiden Paare betraten die Royal Albert Hall mit recht deutlichem Abstand voneinander. Zu bedeuten hat das aber nicht zwingend, dass sich die Ehepaare nach wie vor nicht grün sind, wie «Daily Mail» schreibt – sondern hat protokollarische Gründe: Die Gäste wurden gemäss Rangordnung in das Gebäude gebeten.

 

 
LONDON, ENGLAND - NOVEMBER 09: (L-R) Catherine, Duchess of Cambridge, Prince William, Duke of Cambridge and Prince Edward, Earl of Wessex attend the annual Royal British Legion Festival of Remembrance at the Royal Albert Hall on November 09, 2019 in London, England. (Photo by Chris Jackson/- WPA Pool/Getty Images)

William und Kate sassen in der ersten Reihe – in der Nähe der Queen.

- WPA Pool/Getty Images

Sie sassen weit auseinander

Auch danach rückten die vier nicht näher zusammen: Meghan und Harry sowie Kate und William nahmen mit einigen Metern Entfernung voneinander auf dem Balkon Platz: Die Sussexes wurden hinter Premierminister Boris Johnson, 55, und dessen Freundin Carrie Symonds platziert, William und Kate in unmittelbarer Nähe von Queen Elizabeth II., 93.

Aber auch dafür gibt es eine recht nüchterne Erklärung: Genau die gleichen, ihnen zugewiesenen Plätze, nahmen die «Fab Four» bereits beim «Remembrance Day» vor einem Jahr an dem Anlass ein – zu einer Zeit, wo von einem angeblichen Streit hinter Hofmauern noch keine Rede war.

Harry und Meghan auf William und Kates Insta-Post abgeschnitten

Davon war aber auch am Samstag nichts zu spüren. Besonders die beiden Herzoginnen lächeln auf Fotos vom Anlass auffällig oft, die Paare gaben sich sichtlich gelöst. Alle hielten sie sich aber auch streng ans Protokoll – und nahmen die Gelegenheit nicht wahr, die Tradition zu brechen und für ein versöhnliches Foto zu viert zu posieren.

Ein kleiner Punkt macht dann aber doch noch etwas stutzig: Er fällt auf, wenn man sich die Instagram-Einträge der beiden offiziellen Royal-Profile anschaut. Bei Sussexroyal (dem Account von Meghan und Harry) kommt eine Gesamtübersicht des Balkons vor, auf dem beiden Paare zu sehen sind – während der Ausschnitt derselben Ansicht bei Kensingtonroyal (Williams und Kates offizielles Profil) viel näher gewählt ist – und Harry und Meghan deshalb abgeschnitten sind. Eine Mini-Stichelei der royalen Social-Media-Manager – oder ein weiteres Detail des gestrigen Abends, das nichts zu bedeuten hat?

Von Tom Wyss am 10.11.2019