1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Haakon und Mette-Marit von Norwegen: So schön kann Liebe sein

Das zukünftige Königspaar von Norwegen

Mette-Marit und Haakon sind verliebt wie am ersten Tag

Eine Beziehung ist viel Arbeit – und nicht selten geht im Alltag die Zeit für die Liebe etwas verloren. Nicht so bei Mette-Marit und Haakon von Norwegen. Die Kronprinzessin und der Kronprinz demonstrieren ihre Liebe regelmässig auch öffentlich. Und wärmen uns damit das Herz.

Mette-Marit Haakon

Haakon und Mette-Marit im vergangenen Jahr auf einer Auslandsreise in Deutschland.

Getty Images

Sie mussten lange für ihre Liebe kämpfen: Die ehemals bürgerliche Mette-Marit Tjessem Høiby, 46, und der adlige Haakon von Norwegen, 46, seines Zeichens zukünftiger König von Norwegen. Als letzterer im Jahr 2000 der Öffentlichkeit seine Wahl vorstellte, ging ein Raunen durch die Bevölkerung.

Die Mutter eines unehelichen Sohnes, eine ehemalige Kellnerin, deren Party-Vergangenheit bald einmal Schlagzeilen machte. Und diese Frau sollte einst an der Seite von Haakon Königin sein? Daran hatten sogar die ansonsten sehr liberalen Norwegerinnen und Norweger zu beissen. Haakon aber machte schon damals allen klar: Sie oder keine!

Mette-Marit und Haakon 2000

Mette-Marit und Haakon bei der Bekanntgabe ihrer Verlobung im Jahr 2000.

Getty Images
Mehr für dich

Mette-Marit und Haakon zeigen sich auch nach zwanzig Jahren noch glücklich

Tatsächlich eroberte Mette-Marit in den folgenden Jahren die Herzen Norwegens im Sturm. Mit ihrer natürlichen Art, ihrem unermüdlichen Einsatz für das Land – selbst dann noch, als sie 2018 bekannt gab, dass sie an einer seltenen Form von Lungenfibrose erkrankt sei und etwas kürzertreten müsse.

Zur Beliebtheit von Mette-Marit aber hat auch beigetragen, dass die Norwegerinnen und Norweger sehen, wie glücklich das Kronprinzenpaar auch nach bald zwanzig Jahren Ehe noch ist. Und dass weder Haakon noch Mette-Marit sich zieren, ihr Glück, ihre Liebe, auch öffentlich zu zeigen.

Öffentliche Liebesbekundungen

Schon bei der Hochzeit sagte Haakon vor den Augen der ganzen Welt: «Ich war noch nie so schwach und noch nie so stark. Mette-Marit, ich liebe dich.» Und auch heute noch halten sie sich mit Liebesbekundungen nicht zurück.

So postete Mette-Marit etwa vor wenigen Tagen ein süsses Pärchen-Bild von sich und Haakon auf Instagram, auf dem der Kronprinz seiner grossen Liebe einen Kuss auf die Stirn gibt. Dazu schreibt die dreifache Mama, wie glücklich sie gerade sei – und versieht den Post mit Herzchen.

Und auch im vergangenen Jahr gestand Mette-Marit ihrem Prinzen in aller Öffentlichkeit die Liebe. Ebenfalls auf Instagram gratulierte sie Haakon zum Geburtstag. Das mit einem Bild aus der Freizeit, auf der die zwei vertraut beieinanderliegen. Dazu schreibt die Kronprinzessin:

«Heute hat der weltbeste Haakon Geburtstag. Sehr glücklich, seit 20 Jahren mit ihm zusammen zu sein.» Den Post verzierte sie wiederum mit zahlreichen Emojis, darunter natürlich auch Herzchen.

Von Kate und William ist man sich anderes gewohnt

Klar, solche Liebesbekundungen sind auch für einige von uns nichts Aussergewöhnliches. Egal, wie lange man zusammen ist. In der royalen Welt aber sind sie eine absolute Ausnahme.

In Grossbritannien etwa gehen auch Herzogin Kate und Prinz William erfolgreich als royales Paar durchs Leben. Ein Kuss aber in aller Öffentlichkeit? Keine Chance. Ähnliches zeigt sich in Dänemark mit Mary und Frederik oder Schweden mit Victoria und Daniel. Sie gehen zwar bereits lockerer zusammen um, aber Liebesschwüre?

Umso schöner, dass da Haakon und Mette-Marit eine anderen Weg einschlagen, ihren Gefühlen freien Lauf lassen und sich nicht schämen für ihre Liebe. Genau so, wie sie es schon vor zwanzig Jahren nicht gemacht haben, als die Norweger noch an einer Zukunft für das Paar zweifelte.

Von Thomas Bürgisser am 05.03.2020
Mehr für dich