1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Alles anders am Prinsjesdag, ausser Königin Maxima der Niederlande

Alles anders am Prinsjesdag

Nur Königin Máximas Auftritt ist prunkvoll wie immer

Am Prinsjesdag eröffnet König Willem-Alexander jeweils das niederländische Parlamentsjahr – mit viel Prunk und Publikum. Dieses Jahr aber war alles anders. Fast alles. Denn zumindest Königin Máxima legte trotz Corona einen goldigen Auftritt hin.

Königin Maxima König Willem-Alexander

König Willem-Alexander und Königin Máxima auf dem Weg zur Parlamentseröffnung.

Getty Images

Hunderte Fans säumen normalerweise die Strassen von Den Haag am Prinsjesdag, am dritten Dienstag im September. Dann eröffnet König Willem-Alexander, 53, begleitet von Königin Máxima, 49, jeweils das neue Parlamentsjahr. Seit dem 18. Jahrhundert ist dieser Prinzentag einer der beliebtesten Feiertage in den Niederlanden. Und einer der prunkvollsten.

Denn zum wichtigsten Anlass der niederländischen Politik holen die Royals traditionell ihre schönsten Roben aus dem Schrank und die goldverzierte Kutsche aus dem Stall. Mit dieser fahren sie dann an den wartenden Massen vorbei, vom Palais Noordeinde zum Rittersaal. Winkend und lächelnd, während ihnen alle zujubeln.

Mehr für dich
Maxima Niederlande Willem-Alexander

So prunkvoll zogen Königin Máxima und König Willem-Alexander am Prinzentag durch die Strassen. Im Jahr 2019.

Getty Images

Vergangene Woche nun war es wieder so weit. Nur: 2020 ist vieles anders. Wegen Corona. Und so auch der Prinzentag. Keine Fans, keine Kutsche, stattdessen Abstandsregeln und – zugegeben ein immer noch luxuriöses – Auto.

König Willem-Alexander Königin Maxima

Ein bisschen weniger spektakulär sieht es dann halt schon aus, wenn man «nur» im Auto vorfährt.

Getty Images

In diesem fuhren Willem-Alexander und Máxima diese Woche aber nicht in den Rittersaal, sondern in die Grote Kerk. Schliesslich braucht es einen grösseren Raum, wenn zwischen jedem Stuhl eineinhalb Meter Platz sein muss.

König Willem-Alexander Königin Maxima

Parlamentseröffnung in Zeiten von Corona.

Getty Images

Einzig Königin Máxima und König Willem-Alexander durften beieinander sitzen. Und auch für Prinz Constantijn, 50, den jüngeren Bruder von Willem-Alexander, und dessen Frau Prinzessin Laurentien, 54, wurde eine Ausnahme gemacht.

Prinz Constantijn Prinzessin Laurentien

Durften auch beieinanderstehen und -sitzen: Prinz Constantijn und Prinzessin Laurentien.

Getty Images

Königin Máxima gibt Hoffnung

Während der Anlass selbst dieses Jahr also etwas trostlos daherkam, sorgte wenigstens Königin Máxima dafür, dass nicht ganz aller Glanz verloren ging: In ihrer goldgelben Robe von Designer Claes Iversen, mit den braunen Handschuhen, einer goldfarbenen Clutch und dem goldenen Haarschmuck legte sie einen glamourösen Auftritt hin. Ein wohl nicht ganz zufällig gewählter.

König Willem-Alexander und Königin Maxima

Während König Willem-Alexander streng dreinblickt, strahlt Königin Máxima Zuversicht aus.

WireImage

So war die Robe nicht etwa eine Neuanschaffung: In der Krise scheint Königin Máxima Sparsamkeit demonstrieren zu wollen und wählte ein Kleid, das sie bereits 2018 zu einem Empfang einmal trug. Gleichzeitig erinnerte sie mit der Farbwahl an goldene Zeiten – und strahle damit eine Zuversicht aus, dass es nächstes Jahr vielleicht wieder etwas prunkvoller wird. Inklusive Kutschenfahrt und Winken auf dem Balkon.

König Willem-Alexander Königin MaximaPrinz Constantijn Prinzessin Laurentien

Das Winken fiel ebenfalls weg. Deshalb ein Bild vom vergangenen Jahr.

Getty Images

Bis dahin trösten wir uns mit dem Gedanken, dass das goldgelbe Kleid eh nicht zur golden verzierten Kutsche gepasst hätte. Gut, zum Stuhl in der Kirche ging es auch. Aber zumindest ein bisschen Schönreden darf man sich die Einschränkungen ja wohl noch.

 

Vermisst ihr die prunkvollen Auftritte der Royals? Diskutiert jetzt mit in den Kommentaren unten.

Von Thomas Bürgisser am 20.09.2020
Mehr für dich