1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Prinz George: Cooler Kapitän beobachtet Herzogin Kate vom Schiff aus

Doch zwischendurch sank seine Laune

Prinz George bezaubert als cooler Kapitän

Welch herziger Fratz! Prinz George bezaubert als waschechter Kapitän auf einem Schiff nicht nur mit seiner Zahnlücke, sondern auch mit seiner Gesichtsakrobatik. Auf hoher See wird George zum echten Entertainer.

Prinz George

Ahoi, Käpt'n: Prinz George steht seine Seemannsmütze richtig gut! 

WireImage

Leinen los! Als Prinz William, 37, und Herzogin Catherine, 37, am Donnerstag an der The King's Cup Segel-Regatta in Cowes teilnehmen, sticht ihr Sohn Prinz George, 6, am Donnerstag gleich mit in See – und in Sachen Unterhaltungsfaktor alle aus! 

Der kleine Prinz, der schon oft Entertainer-Qualitäten bewiesen hat, zeigte sich wieder einmal von seiner lustigsten Seite. Zum einen war da sein Outfit, das passender nicht hätte sein können: In einem dunkelblau-weiss-gestreiften T-Shirt versprühte er Matrosen-Feeling der Extraklasse. Die Seemanns-Käppi war da nur das Tüpfli auf dem I. Glatt könnte George in einer möglichen Neuverfilmung von «Titanic» den Schiffschef geben.

Prinz George

Kleiner Seemann: Prinz George hat mit seinem Outfit den Matrosen-Dresscode eins zu eins erfüllt! 

Getty Images

Georges tausende Gesichter

Doch George stellte auch unter Beweis, dass er es faustdick hinter den Ohren hat. Abwechslungsweise mit seinem breitesten Zahnlücken-Lächeln zeigte der herzige Prinz nämlich auch sein Grimassen-Talent. 

COWES, ENGLAND - AUGUST 08: Prince George attends the King's Cup Regatta on August 08, 2019 in Cowes, England. (Photo by Karwai Tang/WireImage)

Eindrückliche Lücke: Prinz George zeigte Zähne – indem er keine zeigte.

Getty Images

Grund dafür gab es aber allemal. Denn bald schon wurde es George beim Beobachten seiner Eltern allem Anschein nach zu langweilig. Der Prinz hatte genug von Schiff ahoi und Segeltörn. Und diesem Missmut verlieh er in ganz besonders eindrücklichen Grimassen Ausdruck.

Prinz George

Keine Lust: Prinz Georges Laune sank zusehends. 

Dukas

So verzog er immer mal wieder sein Gesicht, um seine Langeweile aller Welt zu zeigen. Ist aber auch öde, wenn Mama und Papa auf grosser Fahrt sind und man selber nur zuschauen darf. Kein Wunder, sank Georges Laune da auf hoher See. Nicht einmal ein Ausflug ans Steuer konnte den Prinzen aufheitern.

Unterhaltung von Prinzessin Charlotte und dem Grosspapi

Immerhin hatte Prinz George Gspändli, die dafür sorgten, dass er zwischendurch wieder ein Lächeln aufsetzte. Rührend kümmerte sich sein Grosspapi Michael Middleton, 70, um den mürrischen Prinzen und versuchte ihn aufzumuntern.

Michael Middleton Prinz George

Schon ein bisschen besser: Als sich Georges Grosspapi Michael Middleton Zeit nimmt, wirkt der Royal-Bub wieder ein bisschen zufriedener.

Getty Images

Und auch seine kleine Schwester Prinzessin Charlotte, 5, war auf dem Boot mit dabei. Die hielt sich aber im Gegensatz zu ihrem Bruder eher versteckt – bis Mama Kate von ihrem Segeltörn zurückkehrte und ganz à la George mit ihr rumalberte. Da durfte natürlich eine gruslige Grimasse nicht fehlen, ist Kate doch insbesondere als Sportzuschauerin die Meisterin der Mimik.

Prinzessin Charlotte Herzogin kate

Verwandtschaft unbestreitbar: Georges Mama Herzogin Catherine zeigte, von wem ihr Sohn das Grimassenschneiden hat. Prinzessin Charlotte hingegen scheint dabei nicht allzu wohl zu sein.

Dukas

Herzogin Kate kriegte einen Löffel

Die Unterstützung ihrer Kinder brachte Herzogin Kate in sportlicher Hinsicht nicht das erhoffte Glück. Trotz grossem Engagement belegte ihr Team schlussendlich nur den siebten und letzten Rang. Besser lief es da schon ihrem Gatten Prinz William, der sich mit seiner Equipe Rang drei holte.

Herzogin Catherine Prinz William

«Das kommt mir nicht in den Palast!»: Prinz William zog seine Frau wegen ihres Geschenks auf. Die kriegte sich vor Lachen kaum mehr ein.

Samir Hussein/WireImage

Als Trostpreis erhielt Kate einen riesigen Holzlöffel überreicht, womit in Grossbritannien nach Tradition der oder die Letztplatzierte häufig beschenkt wird. Trotz anfänglicher Skepsis konnte sich Kate schliesslich vor Lachen kaum halten und bewies damit nicht nur Humor, sondern auch ihre sportliche Fairness. 

Von Ramona Hirt am 9. August 2019