1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Prinz George zeigt als dritter in der Thronfolge bereits jetzt Zeichen für einen guten König

Gute Aussichten für die britische Monarchie

Prinz George mausert sich zum Top-Thronfolger

Prinz George ist der Liebling der Royal-Fans – praktisch, wird er schliesslich als Nummer Drei in der Thronfolge eines Tages auf dem britischen Thron sitzen. Doch schon jetzt zeigt er immer wieder, dass er das Zeug zum König hat. Aber wie macht er das?

Prinz George

Prinz George bewies schon früh, dass er fest entschlossen ist, den Thron später einmal als würdiger König zu besteigen.

WireImage

Blond, herzig und charmant – so kennt man Prinz George (8). Der Spross von Prinz William (39) und Herzogin Kate (40) steht an dritter Stelle in der britischen Thronfolge und wächst laut einem Insider prächtig in die Rolle des zukünftigen Königs von England hinein, wie «Us Weekly» berichtet. Wie die Quelle preisgibt, habe Klein-Georgies Selbstbewusstsein einen enormen Sprung gemacht.

Eine charmante Art ist aber natürlich nicht alles, was einen guten König ausmacht. William und Kate sorgen allerdings dafür, dass ihr Sohn auch gewisse soziale Fähigkeiten entwickelt. Denn obwohl die britischen Royals gerne als verkniffen, kühl und unnahbar gelten, legt die jüngere Generation im Hause Windsor immer mehr Wert auf Volksnähe, denn nur wer das Volk kennt, kann diesem als Monarchen oder Monarchin gerecht dienen. 

Mehr für dich
 
 
 
 

Der Insider schwärmt von George und seiner Entwicklung und sagt: «Er ist durchsetzungsfähig, selbstsicher und weiss, was er will.» Der kleine Prinz habe zudem keine Scheu, seine Meinung zu äussern. «Seine Persönlichkeit kommt langsam wirklich zum Vorschein.»

Prinz William, Prinz George und Herzogin Kate

Prinz Georges grosses Vorbild? Ganz klar, sein Papa, Prinz William!

Danapress
Bald beginnt der Ernst des Lebens

Obwohl George eine grosse Zukunft bevorsteht, geben William und Kate ihr Bestes, um ihrem Erstgeborenen eine normale Kindheit zu ermöglichen, sofern das als Mitglied der Royal Family überhaupt möglich ist. Denn bei all seinen zukünftigen Pflichten ist George auch nur ein Kind, das gerne Spass hat, Streiche spielt und die Personen um sich herum zum Lachen bringt. Doch eine Sache, die George, neben seiner Herkunft, auch noch zu einem ungewöhnlichen Jungen macht, ist, dass er sehr ordentlich sein soll. Dank seiner Erziehung lege er ausserdem stets ein tadelloses Verhalten an den Tag – vorbildliche Eigenschaften für einen künftigen König.

Doch auch ein Prinz George muss irgendwann den Ernst des Lebens kennenlernen und so wird er ab September von seinen Eltern auf ein Internat geschickt – aber so viel Wert, wie William und Kate auf die Familie und die gemeinsame Zeit mit dieser legen, schieben sie ihren Sohn natürlich nicht gänzlich ab. George wird das Internat als Tagesschüler besuchen, also nicht dort wohnen, sodass er nach Schulschluss immer wieder nach Hause zu seinen Eltern und seinen beiden Geschwistern, Prinzessin Charlotte (6) und Prinz Louis (3) zurückkehren kann. 

Von san am 18. März 2022 - 06:09 Uhr
Mehr für dich