1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Prinz Nikolai und Prinz Felix von Dänemark: Wie es nach dem Titelentzug weitergeht

Das gute Aussehen bleibt zum Glück

Was bedeutet der Titelentzug für Prinz Nikolai und Prinz Felix von Dänemark?

Königin Margrethe von Dänemark entzieht auf Ende des Jahres den Kindern ihres jüngsten Sohn Prinz Joachim die Titel. Könnte das negative Folgen für die Zukunft von Joachims Nachkommen – vor allem seinen ältesten zwei Söhnen – haben?

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Prinz Joachim, Prinzessin Marie, Prinz Felix, Prinz Nikolai, Prinz Henrik und Prinzessin Athena.

Jetzt sind sie noch Prinzen und Prinzessinnen, doch ab kommendem Jahr werden den Kindern von Prinz Joachim von Dänemark die Titel entzogen.

Getty Images

Diese Nachricht kam für die Familie rund um Prinz Joachim von Dänemark (53) aus dem Blauen – aus dem Royalblauen, um genau zu sein. Königin Margrethe von Dänemark (82), Joachims Mutter, hat kurzerhand beschlossen, den Nachkommen ihres jüngsten Sohnes zum kommenden Jahr hin die Titel zu entziehen. Von der Entscheidung der Monarchin sind also die Kinder von Joachim und Ehefrau Marie (46),  Prinz Henrik (13), Prinzessin Athena (10) sowie auch Prinz Nikolai (23) und Prinz Felix (20) aus Joachims erster Ehe betroffen.

Prinz Joachim ist erzürnt, verletzt und enttäuscht über die Massnahme seiner eigenen Mutter, behauptet, er habe erst fünf Tage vor Verkündung davon erfahren. Ihm habe zwar ein Plan für eine solche Überlegung vorgelegen, aber eigentlich sollte dieser erst eintreten, wenn seine Kinder jeweils 25 Jahre alt sind. Durch die Entscheidung von Königin Margrethe würden die Kinder sich nun aber von den Royals ausgeschlossen fühlen.

Zum Glück sehen Nikolai und Felix gut aus

Für Joachim ist es unverständlich, dass Margrethe ihren Enkeln deren Identität wegnimmt. Vor allem für die jüngeren Kinder wird dies wohl schwer zu verdauen sein. Prinz Nikolai und Prinz Felix, die ab nächstem Jahr nur noch mit «Exzellenz» angesprochen werden, werden bestimmt auch nicht sonderlich erfreut über den Titelentzug sein, könnten aber durchaus auf ihren Füssen landen, denn die zwei Neffen von Kronprinz Frederik (54) verdienen längst ihr eigenes Geld und arbeiten erfolgreich als Models.

Auch wenn ihnen also der Prinzentitel genommen wird, ihr gutes Aussehen werden sie wohl noch für eine Weile behalten, weshalb sie nicht zwangsweise darauf angewiesen sind, Prinzen zu sein – auch wenn sich ein solcher Titel natürlich gut verkauft. Vor allem Nikolai hat sich in der Modewelt schon einen Namen gemacht, lief an der Londoner Fashion Week für Burberry, begeisterte an der Pariser Fashion Week auf dem Laufsteg und zierte das Cover der skandinavischen «Vogue».

Und Prinz Felix eifert seinem älteren Bruder fleissig nach, auch wenn er noch nicht ganz so weit oben auf der Karriereleiter ist. Mit der Hilfe von Nikolai könnte Felix aber vielleicht auch bald auf den Laufstegen der Modewelt laufen. Und so hart der Verlust der Titel auch sein mag, für die berufliche Zukunft der beiden jungen Männer wird es hoffentlich keinen grossen Einfluss haben, ob sie nun Prinzen oder nur Exzellenzen sind. Selber zu dem Entscheid ihrer Grossmutter haben sie sich allerdings noch nicht geäussert. 

Warum entzieht Königin Margrethe die Titel?

Als Erklärung für ihre Entscheidung liess Margrethe erklären, dass sie ihren Enkeln damit einen Gefallen tun wollte. «Ihre Majestät die Königin will mit ihrer Entscheidung den Rahmen dafür schaffen, dass die vier Enkelkinder ihr Leben in weitaus grösserem Umfang selbst gestalten können, ohne durch die besonderen Erwägungen und Verpflichtungen eingeschränkt zu werden, die eine formelle Zugehörigkeit zum Königshaus als Institution mit sich bringt», heisst es von einer Sprecherin der Königin. 

Auch wenn ihre Absichten durchaus nett gemeint waren, sollte es tatsächlich stimmen, dass Margrethe die Entscheidung einfach über Joachims Kopf hinweg entschieden hat, wäre das trotz aller guten Intentionen nicht gerade die feine königliche Art.

Von san am 3. Oktober 2022 - 06:09 Uhr