1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi heissen Royal Baby willkommen

Erstes Kind für Fergies Tochter

Prinzessin Beatrice und ihr Mann sind Eltern einer Tochter

Hurra, das nächste Royal Baby ist da! Prinzessin Beatrice und ihr Ehemann Edoardo Mapelli Mozzi sind am Samstagabend Eltern geworden. Das Paar heisst eine Tochter willkommen – oder eher ein Töchterchen, wenn man das Geburtsgewicht kennt.

Prinzessin Beatrice Edoardo Mapelli Mozzi

Sind zum ersten Mal Eltern: Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi.

WireImage

Die royale Spielgruppe hat am Wochenende weiteren Zuwachs gekriegt: Wie der britische Palast heute Montagnachmittag bekanntgibt, haben Prinzessin Beatrice, 33, und ihr Ehemann Edoardo Mapelli Mozzi, 38, am Samstagabend ihr erstes gemeinsames Kind willkommen geheissen. Um 23.42 Uhr hat die Tochter von Prinz Andrew, 61, das Baby im Chelsea und Westminster Hospital in London zur Welt gebracht. 

Mehr für dich

Beiden geht es gut

Wie der Palast mitteilt, sind die Prinzessin und ihr Kind wohlauf. Weiter wird ebenfalls verraten, dass Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi Eltern eines Mädchens geworden sind. Dieses war bei seiner Geburt ein absolutes Leichtgewicht und wog gerade einmal sechs Pfund und 2 Unzen, was ungefähr 2.8 Kilogramm entspricht. 

Die Geburt des insgesamt vierten Royal Babys in diesem Jahr sorgt bei den Windsors für ganz viel Freude. «Die Grosseltern des neuen Babys und seine Urgrosseltern wurden alle informiert und sind hocherfreut über die Neuigkeiten», ist der Mitteilung zu entnehmen. «Die Familie möchte den Angestellten des Spital herzlich danken für ihre wundervolle Pflege.»

Wie es weiter heisst, freue sich das Paar nun darauf, seine Tochter «ihrem grossen Bruder Christopher Wolf» vorzustellen. Der Fünfjährige stammt aus einer früheren Beziehung Mapelli Mozzis und hat mit Beatrice ein stolzes Stiefmami gewonnen, wie diese in diversen Interviews immer wieder hat durchblicken lassen. Für sie ist es derweil das erste leibliche Kind.

Kürzlich noch unterwegs

Die Prinzessin hat bis kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes noch fleissig gearbeitet. Erst vorletzte Woche hatte Beatrice noch einen öffentlichen Auftritt. Als Schirmherrin feierte sie das zehnjährige Jubiläum des Kinder-Hospiz Forget Me Not und griff dabei hochschwanger zur Schaufel, um eine Zeitkapsel zu vergraben.

Dabei war nicht klar gewesen, wie kurz die Geburt bevorstehen würde. In der offiziellen Baby-Ankündigung hatte der britische Hof lediglich verlauten lassen, dass das erste Kind von Beatrice und Edoardo «im Herbst» erwartet würde. Am Samstag dann verbreitete sich in den britischen Medien die Meldung, wonach Beatrice am Freitag bei der Einlieferung ins Spital gesehen worden sein soll. Dies berichtete unter anderem «The Sun». Royal-Experte Robert Jobson schrieb am Sonntag auf Twitter: «Sieht so aus, als stünde die Geburt des zwölften Urenkels der Queen kurz bevor.»

Tatsächlich sollten die Quellen Recht behalten: Mit der Geburt von Beatrice' Tochter, deren Namen bislang nicht bekannt ist, ist das Dutzend der Queen-Urenkel nun voll. Des Weiteren handelt es sich beim Neugeborenen um das bereits vierte Royal Baby des Jahres: Im Februar war Beatrice' Schwester Eugenie Mutter des kleinen August geworden. Ihre Cousine Zara Tindall hiess im März das dritte Kind willkommen, Cousin Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan durften im Juni mit Tochter Lilibet ihren zweiten Sprössling auf der Welt begrüssen.

Von rhi am 20.09.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer