1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Harrys und Meghans Royal-Austritts-Datum steht fest – doch etwas verwirrt

Für Meghan und Harry ist sehr bald Schluss

Royal-Austritts-Datum steht fest – doch ein Detail verwirrt

Die wichtigsten formalen Vereinbarungen aus dem Royal-Aus hatte die Queen schon vor einiger Zeit kommuniziert. Jetzt ist auch bekannt, per wann Prinz Harry und Herzogin Meghan definitiv keine hochrangigen Royals mehr sein werden.

LONDON, ENGLAND - JANUARY 09:  Prince Harry (R) and his fiancee Meghan Markle visit Reprezent 107.3FM on January 9, 2018 in London, England. The Reprezent training programme was established in Peckham in 2008, in response to the alarming rise in knife crime, to help young people develop and socialise through radio.  (Photo by Chris Jackson/Getty Images)

Prinz Harry und Herzogin Meghan sagen am 31. März 2020 definitiv Adieu, ab dem 1. April sind sie offiziell keine hochrangigen Royals mehr.

Getty Images

Am 8. Januar 2020 kam die Hiobsbotschaft: An diesem Tag gaben Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, ihren royalen Rücktritt bekannt. Anfang dieser Woche wurde bekannt, dass Queen Elizabeth II., 93, beim Paar hart durchgreift: Sie verbietet ihnen, die Bezeichnung «Sussex Royal» noch länger zu benutzen. Ein herber Schlag, nachdem das Paar sich erst kürzlich die Markenrechte daran gesichert hatte.

Nun folgt ein weiterer wichtiger Beschluss im Zusammenhang mit Harrys und Meghans Royal-Aus: Der Zeitpunkt, per wann sie definitiv keine hochrangigen Royals mehr sein werden, steht fest.

Am 31. März ist Schluss

Wie ein Palast-Sprecher gegenüber dem «People-Magazine» bestätigt, ist der 31. März 2020 ihr letzter Tag als offizielle Repräsentanten des britischen Königshauses.

Mehr für dich

Der Sprecher liess weiter verlauten: «Der Herzog und die Herzogin werden ihre Zeit sowohl in Grossbritannien als auch in Nordamerika verbringen.» Was allerdings etwas verwirrt, ist seine Aussage zu Harrys und Meghans Titeln. Der Aussage des Sprechers nach dürfen die beiden ihre Hoheitstitel (His Royal Highness/Her Royal Highness) noch behalten dürfen, einfach nur nicht mehr aktiv nutzen. Im Weiteren wurde gemäss dem Bericht eine Übergangszeit von 12 Monaten definiert.

Nach Meghans und Harrys Rückzug

Die Chronologie des Megxit im Schnelldurchlauf

loading...
Am 8. Januar überraschten Prinz Harry und Herzogin Meghan mit der Nachricht ihres Rückzugs. Daraufhin überstürzten sich die Ereignisse am britischen Königshof. Welche Konsequenzen das Paar nun tragen muss, erfahren sie im Video.  

Harrys Anspruch auf den Thron bleibt bestehen

Eine Sprecherin von Harry und Meghan wiederum bestätigte am Mittwochabend in London diese Frist von 12 Monaten. Danach sollen die im Zusammenhang mit dem Megxit getroffenen Vereinbarungen zwischen der Queen sowie Harry und Meghan nochmals überprüft werden. Die Sprecherin ergänzte im gleichen Zug, dass der Herzog und die Herzogin von Sussex weiter ihre Schirmherrschaften behalten. Auch an Harrys Thronfolger-Berechtigung ändert sich nichts – er bleibe als Queen-Enkel an sechster Stelle. Zu guter Letzt gab die Sprecherin noch bekannt, dass die Details über Harrys und Meghans neue Wohltätigkeitsorganisation erst zu einem späteren Zeitpunkt öffentlich verkündet werden.

Nächste Paar-Auftritte an Musik-Festival und Commonwealth Day

Der Palast-Sprecher seinerseits machte abschliessend noch Angaben zu Harrys und Meghans kommenden Auftritten. Nächstes Mal gemeinsam sehen werden wir das Paar demnach sicher am 7. März 2020. Dann besuchen Harry und Meghan gemeinsam das Mountbatten Festival of Music in der Royal Albert Hall. Zwei Tage später steht für die beiden zudem die Teilnahme am Commonwealth Day an. An diesem Tag werden sich Harry und Meghan zum Gottesdienst in die Westminster Abbey in London begeben.

Von SH am 20.02.2020
Mehr für dich