1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. So verläuft die Beerdigung von Prinz Philip

Seine letzte Reise

So verläuft die Beerdigung von Prinz Philip

Heute Samstag nimmt die Royal Family Abschied von Prinz Philip. Der Ehemann von Queen Elizabeth II. ist am 9. April im Alter von 99 Jahren gestorben. Die Trauerfeier für den Prinzgemahl ist bis ins letzte Detail durchgeplant.

Prinz Philip

Prinz Philip wird heute Samstag beerdigt.

Getty Images

Queen Elizabeth II., 94, steht heute Samstag der wohl schwerste Gang ihres Lebens bevor. Sie muss sich offiziell von dem Mann verabschieden, der seit ihrer Jugend ihr Fels in der Brandung war. 73 Jahre waren sie und Prinz Philip verheiratet, vor einer Woche ist er im Alter von 99 Jahren in ihrem Beisein verstorben.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Beisetzung von Prinz Philip im kleinen Rahmen statt. Eingeladen sind nur 30 Gäste und auf Philips Wunsch wird es kein Staatsbegräbnis geben. Doch die Zeremonie ist bis ins kleinste Detail durchorganisiert.
 

Mehr für dich

Momentan befindet sich der Sarg von Prinz Philip noch in einer Privatkapelle im Schloss Windsor. Gemäss «gala.de» werden sich alle Trauergäste, die nicht Teil der Prozession sind, um 15.20 Uhr (MESZ) zur St.-Georges-Kapelle in Windsor begeben. 

 

«Stopft mich einfach in einen Landrover»

Um 15.40 Uhr wird der Sarg, der vor über 30 Jahren angefertigt wurde und innen mit Blei ausgekleidet ist, hinaus getragen und in einem von Prinz Philip selbst designten grünen Jaguar Land Rover zur St.-Georges-Kapelle transportiert – genauso, wie es sein Wunsch war. Der Prinzgemahl soll einst in seiner gewohnt unzimperlichen Art gesagt haben: «Stopft mich einfach in einen Land Rover und fahrt mich nach Windsor.»

Während der Prozession, die um 15.45 Uhr starten soll, marschieren vor dem Wagen die 1st Foot Guards, die für ihre auffälligen Bärenfellmützen bekannt sind. Ihnen folgen ranghohe Mitglieder des Militärs. Hinter dem Wagen begleitet die Königsfamilie das verstorbene Oberhaupt auf seiner letzten Reise.

Bekannt ist bereits, dass Prinz William, 38, und Prinz Harry, 36, nicht Schulter an Schulter laufen werden. Die Queen persönlich soll entschieden haben, dass Prinzessin Annes, 70, Sohn Peter Philips, 43, zwischen den zerstrittenen Brüder marschieren soll.

Die Queen selbst wird nicht zu Fuss zur Kapelle laufen, sondern fährt in einem Bentley der Prozession hinterher. Zudem wird sie nicht bis zum Westeingang gefahren, sondern gelangt über einen anderen Eingang als die restlichen Gäste in die St.-Georges-Kapelle.

Schweigeminute um 16 Uhr

Während die Beerdigung um 16 Uhr beginnt, wird in ganz Grossbritannien eine Schweigeminute abgehalten. In der Kapelle treten ein kleiner Chor sowie Hornisten der Royal Navy auf. Experten erwarten zudem, dass der Altar mit Prinz Philips militärischen Medaillen und Abzeichen geschmückt wird. 

Am Ende des Gottesdienstes wird Prinz Philip vorerst in der königlichen Gruft in der St.-Georges-Kapelle beigesetzt. Dort soll sein Sarg auf einer schwarzen Marmorplatte platziert werden – und zwar so lange, bis die Queen stirbt. Nach dem Tod der Monarchin wird das Ehepaar vereint in der King-George-VI.-Memorial-Kapelle die letzte Ruhe finden.

Von Fabienne Eichelberger am 17.04.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer