1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Weihnachtsgrüsse mit Kindern: Was haben sich Kate und William gedacht?

Was haben sie sich bloss gedacht?

Sommerliche Weihnachtsgrüsse von Kate und William

Wir gebens zu, wir können die Weihnachtskarte von Kate und William jeweils kaum erwarten. Und wie das so oft ist, wenn man sich auf etwas freut: Am Schluss wird man enttäuscht. Ein wenig zumindest.

Placeholder

Zu dieser Zeit dürfte die Weihnachtskarte ungefähr entstanden sein: Kate und William in Berlin. Im Juli. Im Sommer.

Imago

Es so eine Sache mit der Vorfreude. Irgendwie stellt man sich alles im Voraus immer so wunderschön vor. Und wenn es dann soweit ist, fragt man sich: Und das wars jetzt? Aber wir hätten es doch lieber gehabt, wenn ...

Ja, so geht es uns alljährlich auch mit der Weihnachtskarte von Kate und William, Herzogin und Herzog von Cambridge. Wie kleine Kinder vor der Bescherung freuen wir uns jeweils auf das Weihnachtsbild. Denn was könnte süsser sein als George, 6, Charlotte, 4, Louis, 1, und die 37-jährigen Vorzeigeeltern Kate und William im Weihnachtszauber? Umgeben von Weihnachtsbäumen und inmitten einer Winterlandschaft? (Gut, ist in Grossbritannien so oder so selten, aber...)

Die grosse Enttäuschung

Ihr wisst wahrscheinlich bereits, worauf das Ganze hinausläuft. Die diesjährige Weihnachtskarte der Cambridge ist nun aufgetaucht. Auf Twitter. Ein Empfänger freute sich so sehr, dass er sich nicht zurückhalten konnte. Et voilà:

Related stories

Die Karte ist also da. Und wir fragen uns:

  • Ist es im Winter wirklich so warm in Grossbritannien oder wieso sind die alle kurzärmelig?
  • Prinz George ist sogar barfuss! Und wieso trägt er als Einziger Rot?
  • Wem gehört dieser Töff? Und wieso ist der auf der Weihnachtskarte?
  • Ist es noch angebracht, in Zeiten des Klimawandels mit einem Töff zu posieren?
  • Wohin fahren Kate und William mit ihren Kindern? Home for Christmas? Oder einen Weihnachtsbaum kaufen?
  • Wieso legt Kate ihrem Mann die Hand auf die Schulter, während er das bei ihr ja scheinbar nicht darf? (es gab da vor kurzem diese eine Geste von ihr...)
  • Und wahrscheinlich die wichtigste Frage überhaupt: Wieso ist die Karte bei uns noch nicht eingetroffen?

Ein bisschen weihnachtlich wäre schön gewesen

Gut, wir wollen mal nicht so sein. Vielleicht ist die Karte ja noch unterwegs zu uns. Ist ja ein weiter Weg von Grossbritannien in die Schweiz. Ansonsten aber müssen wir schon ganz neutral einmal feststellen: Zumindest ein wenig weihnachtlicher hätten sie die Karte schon gestalten können. Zugegeben, schon im letzten Jahr sah es nicht viel winterlicher aus. Aber zumindest herbstlich?

Placeholder

Die Weihnachtskarte 2018 von Kate, William und Familie.

Getty Images

Immerhin ein «neues» Bild

Wir wollen aber mal nicht so sein. Ein paar positive Punkte sehen wir dann trotzdem und freuen uns immer daran, dass... 

  • ... sie es etwas persönlicher halten, als Meghan und Harry im vergangenen Jahr. Sie wurden 2018 kritisiert für ihr extrem gestelltes Bild.
  • ... Kate und William überhaupt Weihnachtskarten versenden. Und das nicht nur an Prominente, sondern auch an besonders treue Fans, die ihnen das Jahr hindurch geschrieben haben.
  • ... wir endlich mal wieder ein aktuelles Familienbild haben! Vor allem Prinz Louis haben wir schon Ewigkeiten nicht mehr gesehen. (OK, inzwischen ist er ja auch mindestens wieder vier Monate älter als auf dem Bild. Aber immerhin.)
Von Thomas Bürgisser am 20.12.2019
Related stories