1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Beatrice Eglis Kuppelshow «Schlager sucht Liebe» ist ein Flop

«Schlager sucht Liebe»

Beatrice Eglis Kuppelshow ist ein Flop

Beatrice Eglis neue Kuppelshow «Schlager sucht Liebe» sollte ihr grosses TV-Comeback werden. Leider fällt das Format bei den Zuschauern durch - und muss nun sogar den Sendeplatz räumen.

Beatrice Egli Schlager sucht Liebe

Will Schlagersänger verkuppeln - verliert Zuschauer: Beatrice Egli

RTL /Bernd-Michael Maurer

Schlagerschätzchen Beatrice Egli, 31, hat schon das eine oder andere Mal versucht, als Moderatorin durchzustarten. Jetzt gab ihr RTL eine neue Chance: Das Kuppelformat «Schlager sucht Liebe» sollte ein voller Erfolg werden.

Der Sender setzte die Show, in der Schlagersängerinnen und -sänger gemeinsam mit der «Herz an»-Sängerin die grosse Liebe suchen, sogar auf den begehrten Sendeplatz am Sonntagabend um19.05 Uhr. Doch aus dem erhofften Erfolg wurde nichts. 

RLT verbannt Beatrice Egli von Sendeplatz

Bereits die zweite Folge wollten nur noch eine Million Zuschauer sehen. Das entspricht einem Marktanteil von 4.9 Prozent. Im Vergleich zur Vorwoche wollte nur noch jeder Dritte zuschauen, wie Egli versucht, Schlagersternchen wie Tim Toupet, 47, und Oliver Frank, 55, unter die Haube zu bringen. 

Unterirdisch für RTL. Zum Vergleich: Bei «Bauer sucht Frau» schalten jeweils durchschnittlich fünf Millionen ein. 

Der Sender zieht nun die Reissleine und verbannt «Schlager sucht Liebe» auf einen deutlich weniger attraktiven Sendeplatz. Ab nächstem Sonntag moderiert Egli am Sonntagmorgen um 11.00 Uhr, wie das deutsche Branchenportral «DWDL» berichtet. 

Von Berit-Silja Gründlers am 25.06.2019