1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Ex-Miss-Schweiz Christa Rigozzi feiert trotz Corona mit ihrem Grosi

92. Geburtstag der Nonna

Christa Rigozzi feiert trotz Corona mit ihrem Grosi

Am Samstag feierte Christa Rigozzis Grosi den 92. Geburtstag. Obschon sie damit zur Corona-Risikogruppe gehört, liess es sich Enkelin Christa nicht nehmen, vorbeizuschauen – unter Einhaltung strikter Vorsichtsmassnahmen.

Placeholder

Familien-Bande: Vergangenes Jahr feierten Christa Rigozzi und Mama Lorenza den 91. Geburtstag von Rina noch unter deutlich anderen Umständen. 

Thomas Buchwalder

Grande festa im Hause Rigozzi: Am Samstag feierte Christas Grosi Rina Pestoni ihren 92. Geburtstag. Obschon die Nonna der 36-jährigen Ex-Miss-Schweiz damit zur Corona-Risikogruppe zählt, liess es sich ihre Enkelin nicht nehmen, ihrem Grosi persönlich zu gratulieren.
 

Distanzierte Glückwünsche

Den Besuch stattete Rigozzi ihrer Nonna allerdings nur unter Einhaltung der Schutzmassnahmen ab. Mit Einweghandschuhen und Gesichtsmaske ausgestattet, gratulierte sie der Grossmutter zwar auf persönlichem Wege – doch dennoch aus der Ferne.

Placeholder

Mit Handschuhen und Schutzmaske feiert Rigozzi ihr Grosi aus der Distanz.

Instagram/christarigozzi
Mehr für dich

Die zwei Meter Sicherheitsabstand hielt sie strikt ein, wie sie in ihrer Instagram-Story versichert. Beim Auspacken der vielen Geschenke, die sich auf dem Gabentisch stapelten, konnte Christa ihrer Nonna deshalb nicht helfen.

Placeholder

Zwei Meter Abstand: Rigozzi hält die Distanzregel ein.

Instagram/christarigozzi

Alten Zeiten nachtrauern

Vergangenes Jahr ging es an Rina Pestonis Geburtstag noch anders zu und her. Damals feierte Christa den grossen Tag ihres Grosis gemeinsam mit Mami Lorenza Rigozzi, 62, beim Drei-Generationen-Zmittag in Ascona. Von Enkelin Christa gab es eine dicke Geburtstags-Umarmung. «Christa drückt mich immer ganz fest, wenn wir uns sehen», erzählte Pestoni damals der «Schweizer Illustrierten».

Placeholder

Innig: Wenn sich Christa und ihr Grosi sehen, sind Umarmungen an der Tagesordnung. Darauf müssen die zwei vorerst verzichten.

Thomas Buchwalder

Dieses Ritual bleibt den beiden Frauen vorerst verwehrt, was auch Christa zu schaffen macht. Ein Tränen-Emoji ziert das Bild ihrer Nonna aus der Ferne. Des Weiteren teilt sie ein Foto aus dem vergangenen Jahr, auf dem die beiden Frauen sich herzen.

Gemüsegarten und Kreuzworträtsel

Nonna Rina lebt seit dem Tod ihres Mannes vor 13 Jahren alleine im Haus in Monte Carasso. Langeweile war schon lange vor Corona-Zeiten ein Fremdwort für sie. «Ich habe immer etwas zu tun», erklärte sie vergangenes Jahr im Geburtstags-Interview. «Mein Gemüsegarten nimmt viel Zeit in Anspruch. Und ich liebe Kreuzworträtsel.»

Placeholder

Viel beschäftigt: Rina Pestoni.

Thomas Buchwalder

Auf einen wiederkehrenden Termin in der Agenda aber muss Pestoni seit Ausbruch des Coronavirus in der Schweiz verzichten: den wöchentlichen Coiffeur-Termin. Obschon gerade dieser für die Tessinerin besonders wichtig ist. «Weisse Haare, das kommt bei mir nicht infrage.»

Von Ramona Hirt am 26.04.2020
Mehr für dich