1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Anja Zeidlers und Milan Anicics Tochter ist da: Erstes Bild von Baby

Die Influencerin zeigt bereits das erste Bild

Das Baby von Anja Zeidler und Milan Anicic ist da

Fussballer Milan Anicic und Influencerin Anja Zeidler sind zum ersten Mal Eltern geworden. Ihr Töchterchen kam am Dienstag zur Welt, wie die stolzen Eltern auf Instagram mitteilen.

Placeholder

Milan Anicic und Anja Zeidler sind zum ersten Mal Eltern geworden.

Instagram/anjazeidler

«Sie ist einfach nur perfekt. Das schönste Geschenk, welches ich jemals erhalten habe!» So freut sich Anja Zeidler, 26, über die Geburt ihres Babys. Ihr Töchterchen, deren Namen die Influencerin noch nicht verrät, kam bereits am Dienstag, 28. Januar, um 19.32 Uhr zur Welt.

Und die stolze Mama teilt auch gleich das erste Bild ihrer Tochter – zumindest der herzigen Füsschen. Nur ganz am Rand sieht man einen Teil des Gesichtes der Neugeborenen.

Mehr für dich

Milan Anicic war «der wichtigste Support»

Sie könne gar nicht mehr aufhören, ihre Tochter anzuschauen, schreibt Anja Zeidler weiter, und bedankt sich mit dem ersten Instagram-Post auch bei ihrem Freund und dem Vater des Babys Milan Anicic, 23, für dessen Unterstützung: «Du warst der wichtigste Support und ohne dich hätten wir es nicht so gut geschafft!»

Viereinhalb Stunden habe die Geburt gedauert und sei natürlich und ohne Probleme verlaufen, so Anja Zeidler, die gleichzeitig ihren Respekt vor jeder Frau zum Ausdruck bringt, die eine Geburt geschafft hat. «Völlig egal auf welche Art.»

Baby war für Anja Zeidler ein grosser Wunsch

Es ist Zeidlers und Anicics erstes Kind. Letzten August machte die Influencerin publik, dass sie in froher Erwartung ist. «Es ist ein Baby, das aus Liebe entstanden ist und schon immer ein grosser Wunsch von mir war», so Zeidler zu schweizer-illustrierte.ch.

Placeholder

Im August verkündete Zeidler mit diesem Schnappschuss ihre Schwangerschaft.

Instagram/anjazeidler

Kritik und Kommentare für Anja Zeidler

Ihre Schwangerschaft zelebrierte die Luzerner Influencerin fortan ausführlich auf Instagram, teilte dort ihre Sorgen mit den Followern, die quasi Schritt auf Tritt auf dem Laufenden gehalten wurden. Für Kritik sorgte Zeidlers Baby-Shower, die aufgrund der vielen eingeblendeten Firmennamen zum Sponsoring-Anlass mutierte.

Zeidler nahm die Schwangerschaft mit all ihren Aufs und Abs aber stets positiv – und erntete sogar dafür noch Kritik. Sie sei überheblich für eine Erstgebärende, so der Vorwurf auf Instagram. «Wart nur ab, du wirst noch auf die Welt kommen», wetterte eine Followerin.

Placeholder

Die versponserte Baby-Shower der Influencerin kam nicht gut an.

Instagram/Anja Zeidler

Die Kritik und Kommentare hätten sie runtergezogen, gab Zeidler im Vorfeld zu. Ihr sei bewusst, dass sie eine Erstgebärende sei und deshalb keine Erfahrung habe. Doch sei sie voller Urvertrauen in sich und ihr Kind, traue ihrer Intuition.

«Vermutlich mögen es mir nicht alle gönnen»

Auch in ihrem aktuellen Instagram-Post nimmt Anja Zeidler nun nochmals Bezug auf die Kritik. «Ich habe überlegt, ob und wie ich es euch mitteilen möchte, denn vermutlich mögen es mir nicht alle gönnen.»

Ihre Geburt aber sei nun genau so gewesen, wie sie es sich visualisiert habe. «Intensiv und zugleich das schönste Ereignis ihres Lebens». Sie wolle aber auch realistisch bleiben. «Nur viereinhalb Stunden bedeutet nicht, dass ich nichts gespürt habe.» Aber dank Milans motivierender und liebevoller Unterstützung habe sie es geschafft.

Von Tom Wyss und Thomas Bürgisser am 01.02.2020
Mehr für dich