1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Freeskier und Video-Star Andri Ragettli mit Geschwistern und Mutter zuhause in Flims

Freeskier Andri Ragettli in der Homestory

Ein Familienbusiness hebt ab

Er erzielt mit seinen Videos Millionen Klicks und räumt auch im Wettkampf alles ab: Freeskier Andri Ragettli. Hinter dem Erfolg des 22-Jährigen aus Flims GR steckt die ganze Familie. Und ganz schön viel Disziplin.

FLIMS, 28.11.2020 - Homestory ueber Andri Ragettli. V.l.n.r: Bruder Gian, Katze Laila, Mutter Bea, Andri Ragettli,  und Schwester Christina PHOTO BY PASCAL MORA

So kennt man Andri Ragettli: über Hindernisse fliegend. Hier sind es Bruder Gian, Katze Laila, Mutter Bea und Schwester Christina in ihrer Stube.

Pascal Mora

Im minutiösen Planen ist Andri Ragettli schon als Kind ein Vollprofi: Socken, Skiunterwäsche, Helm und Handschuhe liegen in einer Reihe bereit. Klingelt der Wecker, ist Klein Andri in Sekundenschnelle angezogen und steht zehn Minuten zu früh an der Bushaltestelle, während der ältere Bruder Gian es jeweils gerade so schafft.

Was bis heute nicht anders ist: Andri Ragettli, 22, überlässt in seiner Karriere nichts dem Zufall. Und: Die Brüder gibts nach wie vor nur im Doppelpack. «Ich habe den Bus übrigens nie verpasst!», betont Gian, 25, grinsend, als die ganze Familie in ihrem Haus in Flims GR am Tisch sitzt. Es ist ein herzliches, lebhaftes Zusammentreffen der vier, man kann sich vorstellen, wie es mit den Brüdern und der ältesten Schwester Christina, 28, früher zu- und hergegangen ist, als noch jede Handlung in einen Wettkampf ausartete. Wer gibt den Ton an? «Alle drei!» Und wieder Gelächter. «Wir haben einen mega Zusammenhalt und sehen uns sehr, sehr oft», sagt Andri.

Mehr für dich

Es ist kein Zufall, dass alle Familienmitglieder in seine Karriere involviert sind. Ragettli ist einer der besten Freeskier der Welt, gewinnt in den Disziplinen Big Air und Slopestyle regelmässig. Weltweite Bekanntheit allerdings erlangte er mit seinen Videos, in denen er Hindernisparcours in Turnhallen – oder im Lockdown auch mal in der heimischen Stube – bis zur Perfektion einstudierte. Stars gratulierten ihm auf Social Media, die Videos wurden insgesamt mehrere hundert Millionen Mal angesehen, er hat auf Instagram eine halbe Million Follower und produziert auf Youtube regelmässig verrückte und unterhaltsame Videos. 

Filmer und Fotograf hinter der Kamera: Bruder Gian, der mit Andri deswegen um die Welt reist. Schwester Christina macht PR und die Website, Mama Bea, 56, die Buchhaltung und was sonst anfällt, etwa die Fanpost. Eine externe Person kümmert sich um die Sponsoring-Verträge. Das Familienbusiness vereinfacht die Sache. «Du kannst sehr ehrlich sein und auch spätabends noch anrufen, wenn etwas ist», sagt Andri, «das ist mega schön.» Wer im Privatunternehmen fehlt: der Vater. Er ist vor 20 Jahren bei einem Arbeitsunfall gestorben. Andri war da gerade mal ein Jahr alt und hat somit keine Erinnerungen an ihn.

FLIMS, 28.11.2020 - Homestory ueber Andri Ragettli. Hier mit der Kirstallkugel des Gesamtweltcup im Free SkiPHOTO BY PASCAL MORA

Andri Ragettli in seinem Zimmer beim Trophäenschrank. Hier hält er eine von vier Kristallkugeln in den Händen, die für den Gewinn des Gesamt-Weltcups stehen.

Pascal Mora

Die Liebe zum Skifahren haben die drei Geschwister aber auch vom Vater, ist Mutter Bea überzeugt: «Er war ein hervorragender Skifahrer.» Sie selbst fährt leidenschaftlich, vor allem im Gelände. «Was ich den Kindern mitgegeben habe: dass wir bei jedem Wetter auf die Piste gingen», sagt sie. Auch sonst wird Sport grossgeschrieben: Gerade diesen Herbst war sie auf dem Kilimandscharo, Tochter Christina wanderte vier Monate lang durch die Alpen, und Gian hatte zuerst auch eine Karriere als Freerider eingeschlagen. 

Und Andri will selbst in den Ferien immer dazulernen. Er steht um sechs Uhr morgens mit dem Surfbrett am Meer. «Vielleicht sollte ich dort mal entspannen, aber ich mache es einfach so gerne», sagt er. Tennis, Biken, Joggen, es kommt nicht einmal so drauf an, was er tut. Wenn Christina von sich sagt, sie sei im Vergleich nicht so ehrgeizig – sie von ihren Freundinnen aber als die ehrgeizigste Person bezeichnet wird, die sie kennen –, dann kann man den Willen von Andri ungefähr einschätzen. Und so locker und cool die Sprünge, Tricks und Salti der Freeskier auch aussehen: Dahinter steckt genauso viel harte Arbeit wie in anderen Sportarten. 

 

FLIMS, 28.11.2020 - Homestory ueber Andri Ragettli. Hier die ganze Familie beim Ping-Pong spielen vor ihrem Haus in Flims. PHOTO BY PASCAL MORA

Tischtennis vor dem Haus: Die Ragettlis sind ständig in irgendeiner Art aktiv. 

Pascal Mora

«Ich bin lieber ein Streber, als dass ich schlau bin und mein Potenzial nicht nutze»

Andri Ragettli

Andri lebt seriös, er trinkt keinen Alkohol und keine Süssgetränke, isst vegetarisch, verzichtet auf Partys. An der Sportschule in Engelberg sei er oft als Streber bezeichnet worden und habe als Jugendlicher nicht so recht gewusst, wie er das finden soll. «Heute würde ich es als Kompliment auffassen. Ich bin lieber ein Streber, als dass ich schlau bin und mein Potenzial nicht nutze.» 

Als Spitzensportler hat er den Erfolg auf Social Media als Chance erkannt, um seine Sportart bekannter zu machen und seinen Namen als Marke aufzubauen. Dieses Ziel verfolgen die vier Ragettlis gemeinsam, und mittlerweile können sie dank den Deals mit den Sponsoren das Business langsam finanzieren, sodass Gian überallhin mitreisen kann. Christina und Bea erhalten auch einen kleinen Lohn, beide machen die Arbeit aber nebenberuflich. 

Andri Ragettli gibt auf den sozialen Medien viel von sich preis. Dafür behält er zum Beispiel für sich, ob er noch Single ist. «Es macht mir Spass, mit den Leuten zu teilen, was ich erlebt oder gemacht habe», sagt er. «Doch die Leute wissen schon so viel von meinem Leben. Gewisse Dinge will ich für mich behalten.» Dafür zieht er die Fans sonst mit ein: So konnten diese den Namen von einer der zwei Familienkatzen mitbestimmen: Simba wurde es. Der König der Löwen also. Ganz schön passend für die Miezekatze des Königs der Lüfte.

FLIMS, 28.11.2020 - Homestory ueber Andri Ragettli. Im Bild: Andri bei der Lektuere des Buches  "Kompromisslos - Relentless" von Tim S. Grover.

Andri Ragettli auf der heimischen Terrasse in Flims GR. Er ist der einzige der Geschwister, der noch zu Hause lebt.

Pascal Mora
Von Eva Breitenstein am 31.12.2020
Mehr für dich