1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Corona-Krise: FCZ-Kicker machen den Postboten

loading...
Im Rahmen der «Mir bringeds der hei»-Aktion lieferen die Spieler des FC Zürich 100 Onlinebestellungen aus dem Fanshop an Fans im ganzen Kanton Zürich aus.  
«Mir bringeds der hei»

FCZ-Kicker machen den Postboten

Überraschung für die Anhänger des FC Zürich: Um wieder mal in der Nähe ihrer Fans zu sein, lieferten die Spieler die Fan-Artikel gleich selbst aus.

Es ist ein trauriges Fussball-Jahr. Wegen der Corona-Pandemie steht die gesamte Schweizer Liga still, und als wäre dies nicht schon schlimm genug, fällt auch die EM 2020 ins Wasser. Da blutet manches Fussballer-Herz. 

Auch die Anhänger des FC Zürich haben zurzeit wenig zu feiern und können seit längerem nicht mehr ins Stadion pilgern, der Letzigrund bleibt bis auf weiteres leer. Um sich das Warten auf bessere Zeiten bisschen zu versüssen, bestellt so mancher aber gerne was im Fanshop – um dann wieder ausgerüstet und bereit zu sein, wenn es wieder los gehen kann.

Und so kam es gestern Mittwoch zu einer Überraschung: Anstelle des Pöstlers brachten die FCZ-Stars der ersten Mannschaft im Rahmen der «Mir bringeds der hei»-Aktion nämlich gleich selbst die über 100 Onlinebestellungen aus dem FCZ-Fanshop zu den Fans nach Hause.

«Die Treue und Solidarität unserer Fans ist auch in dieser Zeit immer noch extrem hoch. Nicht nur wir, sondern auch sie vermissen den Fussball. Wir haben die Aktion ins Leben gerufen, um die Nähe zu den Fans aufrecht zu erhalten und sie – natürlich mit dem nötigen Abstand – zu besuchen», so FCZ-Captain Yanick Brecher. Und Mittelfeldspieler Antonio Marchesano weiter: «Die Fans unterstützen uns in jedem Spiel, für diesen Support wollten wir ihnen etwas zurückgeben und ihnen eine Freude bereiten.»

Mehr für dich

 

Wie die Fans reagierten, seht ihr im Video oben.

Von Schweizer Illustrierte am 23.04.2020
Mehr für dich