1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Roger & Mirka Federer an glamourösem Anlass mit Hollywood-Stars

Federer umringt von Hollywood-Stars

Für einmal muss Mirka ihren Roger teilen

Bei einem Auftritt im französischen Épernay ist Tennis-Star Roger Federer umringt von drei Hollywood-Schönheiten. Doch seine Königin ist und bleibt Mirka.

Roger Federer Uma Thurman Natalie Portman Moet

Roger Federer posiert in Frankreich mit Model Kate Moss und den Schauspielerinnen Uma Thurman und Natalie Portman (v. l.).

Romuald Meigneux

Was für ein glamouröses Quartett! Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums von Champagner-Hersteller Moët & Chandon ist Markenbotschafter Roger Federer, 37, am Mittwoch nach Épernay, Frankreich, gereist. Zu den Festivitäten waren neben dem Schweizer Tennisspieler auch einige Hollywood-Stars eingeladen. So beehrten Model Kate Moss, 45, sowie die Schauspielerinnen Uma Thurman, 49, und Natalie Portman, 37, den Event.

Die Schönheiten nutzten die Gelegenheit, um für ein Bild mit King Roger zu posieren. Dieses teilte Federer sogleich in seiner Insta-Story. Das edel gekleidete Quartett versprüht viel Glamour. Auf dem Erinnerungs-Schnappschuss legt er Thurman und Portman vertraut den Arm um die Taille.

Mirka ist seine Königin

Wenig später kehrte Federer den drei Hollywood-Schönheiten aber den Rücken und gesellte sich zu seiner Ehefrau Mirka, 41, die ebenfalls mit an die Moët & Chandon Party gereist war. In seiner Insta-Story postete der Tennis-Star sogleich auch ein Bild von sich und seiner Liebsten. Über Mirkas Kopf schrieb er die Bezeichnung «Königin» und hübschte das Bild noch mit einem Herzli-Emoji auf.

Roger Federer und seine Ehefrau Mirka an Moët & Chandon Party in Frankreich Mai 2019

Starkes Team: Roger Federer und seine Ehefrau Mirka sind seit zehn Jahren verheiratet.

Instagram/rogerfederer

Seit zehn Jahren verheiratet

Federers Liebe zu seiner Frau Mirka ist unendlich. Am 11. April 2019 feierte das Paar seinen zehnten Hochzeitstag. Gemeinsam sind sie Eltern der Zwillingsmädchen Charlene Riva und Myla Rose, beide 9, sowie der Zwillingsbuben Leo und Lenny, beide 5.

In einem Interview mit der «Sunday Times» Ende 2018 hatte King Roger die Gefühle für seine Mirka nicht unterdrücken können. Kinder hätten sie beide immer haben wollen, sagte Federer. Eines habe er Mirka aber immer gesagt: «Mein ursprünglicher Traum war es, mit dir zusammen zu sein. Und nicht in einem anderen Bett, in einem anderen Zimmer.» Um mit Mirka zusammen im Bett zu schlafen, dafür würde sich der Maestro einiges antun: «Ich würde die Nacht lieber mit weinenden Kindern verbringen als ohne meine Frau.»

Von Sarah Huber am 23. Mai 2019