1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Heiko Nieder verliebt im Ferien-Paradies

Dolder-Chef kocht auf den Malediven

Heiko Nieder verliebt im Ferien-Paradies

«Dolder»-Chef Heiko Nieder ist auf den Malediven ein Star. Im Resort Soneva Fushi kocht er für 
die Superreichen. Auf einer Nachbarinsel erneuern Ehefrau Daniela und Heiko ihr Eheversprechen. Pünktlich zum zehnten Hochzeitstag.

Heiko Nieder in den Malediven 2019
«Koch des Jahres»: Heiko Nieder und seine Frau Daniela mögen 
die Malediven. Sie 
waren hier in den Flitterwochen und fliegen 
jedes Jahr wieder hin. Thomas Buchwalder

Heiko Nieder nimmt mit, was er für sein Leben braucht. Seine scharf geschliffenen Messer, die 
er schon seit der Kochlehre 
verwendet (!). Seine berühmten Fonds. Seine raffinierten Saucen. Und natürlich seine drei Frauen: Ehefrau Daniela, die Kids Lisa, 8, und Amelie, 5. Reiseziel? Die Malediven. Wie eigentlich immer 
im Leben der Nieders. Und immer nach bewährter Formel: abends kochen. Tagsüber Familienferien. 

Heiko Nieder in den Malediven 2019
«Soneva Fushi» ist ein Paradies, auch für Kinder: Lisa und Amelie erkunden die kleine Insel. Thomas Buchwalder

Nur beim nächsten Mal, auf 
Niyama Private Islands, wird alles anders: Dann lässt der Chef das Kochen sein und kümmert sich nur um seine Daniela: «Wir werden am Südzipfel der Insel 
an einem weissen Strand unser Eheversprechen erneuern. Das haben wir uns auf unserer Hochzeitsreise vor genau zehn Jahren in die Malediven so versprochen. Ich weiss, es tönt etwas kitschig. Aber schön ist das allemal.» 

Die Welt ist klein. Das Luxusresort Soneva Fushi hat Heiko Nieder für ein paar Gourmetabende im Signature Restaurant Once Upon a Table engagiert. Die Malediven liegen elf Flugstunden von Zürich entfernt im Indischen Ozean, und trotzdem kennt der Chef fast jeden Gast: «Die meisten Familien, die auf Fushi am Tisch sitzen, waren schon mal bei uns im ‹Dolder›.»

Heiko Nieder in den Malediven 2019
Selbst ist der Heiko! Im «Soneva Fushi» muss der 19-
Punkte-Chef ohne seine grosse Brigade auskommen. Thomas Buchwalder

Am hufeisenförmigen Tisch sitzen nur ein paar «happy few»: Eingedeckt ist für höchstens acht Gäste pro Abend, diniert wird für 380 US-Dollar pro Person und Aug in Aug mit dem Chef. Showtime für Gourmets! 

Stars aus aller Welt

«Soneva Fushi» lässt sich dieses Konzept etwas kosten: 
Im scharfen Rhythmus werden Stars aus der ganzen Welt eingeflogen: Gert De Mangeleer (Belgien), Tim Raue (Deutschland), Kiko Moya (Spanien), Christian Le Squer (Frankreich), Kenji Gyoten (Japan).

Heiko Nieder in den Malediven 2019
Der tüchtige Mann an Heikos Seite: Der maledivische Koch Dhanushka hilft dem Starchef an allen Fronten. Thomas Buchwalder

Auch sonst ist Fine Dining im «Soneva Fushi» und auf der Schwesterinsel Soneva Jani ziemlich exklusiv: Der Teppanyaki-Chef, from Japan of course, kümmert sich pro Abend um nur fünf (!) Gäste, Alternativen sind Restaurants mitten im Kräutergarten und draussen im Dschungel. 

Die besondere Challenge bei Gastspielen am Indischen Ozean? Chef Heiko muss wieder mal selber ran! Im «Dolder Grand» unterstützt ihn eine junge, ehrgeizige, perfekt aufeinander eingespielte, streng trainierte 19-Punkte-Brigade.

Im «Soneva Fushi» kocht er solo. Fast solo: Mister Dhanushka, ein einheimischer Koch, ist sein Helfer, führt ihn auch durch 
den Kräutergarten der Insel. 
«Verblüffend, was da wächst: Fenchelblüten, Rucolablüten, Bohnenblüten, Morning Glory, also Wasserspinat.»

Heiko Nieder in den Malediven 2019
Ein Vegi-Gericht zum Verlieben! Auberginen 
mit «Chef’s Garden Herbs» vom riesigen 
Kräutergarten der Insel. Thomas Buchwalder

Heiko zupft und setzt die «Beute» umgehend in sein Gourmet-Menü ein: «Aubergine with Chef’s Garden Herbs» heisst dann dieses Gericht. «Für diesen Vegi-Gang kriegte ich von den Gästen einen Sonderapplaus», freut sich GaultMillaus Koch des Jahres 2019.

Wenig überraschend: Nieder setzt sich schon seit Jahren 
mit veganer Küche auseinander, erreicht selbst in dieser Disziplin eine Meisterschaft. Auch im Menü: Tuna (mit Senf und Gurke). Jakobsmuscheln (mit Algen und Wasabi). Riesengarnelen (mit Melonen, Dill und grünem Curry). Wagyu (mit Randen)! 

Heiko Nieder in den Malediven 2019
Der Chef in Shorts: Heiko Nieder mit seiner Familie beim Frühstück am Strand. «Endlich Zeit für die Kids!» Thomas Buchwalder

Und zwischen zwei Diners? Family-Life! «Weil ich zu Hause hart arbeite, kommt meine Familie öfter mal zu kurz. Umso mehr freue ich mich, auf den Malediven für meine drei Frauen da zu sein.» 

Keine Angst vor Baby-Haien

Fixtermin auf dem Tagesprogramm: schnorcheln! Vor allem Lisa taucht gern ab und fürchtet sich nicht – auch nicht vor den Baby-Haien, die im «Soneva Fushi» die grosse Attraktion sind. Amelie bevorzugt die 300 Hasen, die über die Insel hoppeln, und füttert sie fürsorglich.

Heiko Nieder in den Malediven 2019
«Dolphin 
Watching»! 
Heiko Nieder 
mit Ehefrau 
Daniela und den Töchtern Lisa (Mitte) und 
Amelie auf 
hoher See. Thomas Buchwalder

«Dolphin Watching» draussen im Meer 
gehört ebenfalls zum Programm. Die Nieders haben Glück: Die Delfine tauchen pünktlich auf (was nicht jeden Tag der Fall 
ist!), umkreisen verspielt das 
Boot.

Heiko Nieder: «Eine ruhige Minute haben wir höchstens, wenn wir zum Glacestand gehen. Die 30 Sorten haben es meinen Töchtern angetan.» Dass die 
Kids für Wirbel sorgen, ist für 
ihn kein Problem: «Ich bin eh nicht so der ‹Auf der Liege/Büchlein›-Typ.» 

Infos zum Resort: www.soneva.com

Heiko Nieder in den Malediven 2019
Chillen am Indischen Ozean: 57 Villen mit grossen Terrassen im Gourmet-Resort Soneva Fushi. Thomas Buchwalder
Von Thomas Buchwalder am 12. Mai 2019