1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Stéphanie Berger: «Ich musste nicht hamstern — meine Verdauung ist normal»

Homeoffice-Interview mit Stéphanie Berger

«Ich musste nicht hamstern — meine Verdauung ist normal»

In der neuen Rubrik Homeoffice-Interview geben Prominente gegenüber schweizer-illustrierte.ch Auskunft, wie sie die Corona-Isolation handhaben – und was die Tücken des Homeoffice sind. Zum Schluss nominiert der oder die Interviewte den nächsten Promi. Folge zwei: Komikerin Stéphanie Berger.

Placeholder

Für Comedienne Stéphanie Berger ist Homeoffice-Profi.

Instagram/Stéphanie Berger

Stéphanie Berger, wie hast du dir dein Homeoffice eingerichtet, worauf kannst du nicht verzichten?
Ich hatte schon immer Homeoffice, deswegen ändert sich für mich nichts! Ich mag es gemütlich, am Fenster mit viel Sonnenlicht und einem feinen Kaffee.

Was sind die Tücken des Homeoffice — was fehlt dir?
Wenn ich viel Schreibarbeit habe, bin ich gerne mal in ein Café gegangen. Dort kann ich sehr konzentriert arbeiten und hatte immer wieder etwas zu beobachten. Das fehlt mir jetzt sehr.

Wie beschäftigst du dich, wenn gerade nichts zu tun ist?
Ich mache viel Sport und bilde mich weiter. Ich habe eine Liste mit Themen, die ich abarbeite. Im Moment beschäftige ich mich mit dem Buch von Eva-Maria Zurhorst: «Liebe kann alles!» Sehr empfehlenswert für alle Frauen!

Tust du Dinge, wofür du dir sonst nie die Zeit genommen hast und wenn ja, was?
Gerade in dieser Zeit zeigt es mir, wie gut ich mein Leben und mich organisiert hatte. Ich mache alles so wie bisher auch. 

Mehr für dich

Wie läufts beim Homeschooling?
Das Homeschooling ist fürwahr eine Herausforderung. Ich frage mich, wie das Eltern mit ausländischen Wurzeln machen, die kein oder nur wenig Deutsch sprechen? Ich bin gespannt, wie lange es geht, bis die Stimmung in den Familien kippt. Im Moment sind alle euphorisch, weil es neu ist und man noch genügend Kraft und Energie hat, die Kinder zu unterrichten. Reden wir in zwei Wochen nochmal.

Hast du dir ein Home-Gym eingerichtet oder hältst du dich zu Hause fit?
Ich habe schon immer zu Hause trainiert. Ich empfehle «ZUZKA Light». Für nur 10.00 im Monat trainierst du in Real Time mit ihr und bekommst die besten Trainings! Nie länger als 30 Minuten aber super intensiv und effizient!

«Ich bin gespannt, wann die Stimmung in den Familien kippt»

Stéphanie Berger, Komikerin

Wie oft gehst du noch raus und wofür?
Ich gehe spazieren, joggen oder Velo fahren. Das brauchen wir dringend: Frische Luft und Natur sind wichtig für die psychische Gesundheit! Natürlich immer mit genügend Abstand zu anderen.

Welche Lebensmittel hast du eingekauft?
Ich habe nicht gehamstert! Absurd und beeindruckend, was Panik auslösen kann.

Gehörst du auch zu den WC-Papier-Hamsterern?
Nein, ich habe eine normale Verdauung, da reichen nach wie vor ca. 20 Blatt pro Tag.

Placeholder

Stéphanie Berger mit ihrem Sohn Giulien.

Instagram/Stéphanie Berger

Hast du Angst vor einem Lagerkoller — und was wären deine Gegenmittel?
Nein! Solange ich herausgehen kann, nicht! Ich bin Expertin, wenn es um Einsamkeit und Alleinsein geht. Damit komme ich sehr gut klar. Musste ich mir aber auch über Jahre hinweg erarbeiten.

Sind in deiner Familie alle gesund?
Gott sei Dank, ja! 

Überlegst du dir, in irgendeiner Form zu helfen oder tust es schon?
Ich tue was ich kann. Nach wie vor kümmere ich mich um meine Dame im Altersheim und kaufe für sie ein. Meinen Nachbarn helfe ich ebenfalls aus. Ist für mich und meinen Sohn selbstverständlich! Wir helfen — immer!

Wen nominierst du fürs nächste Homeoffice-Interview?
Claudia Lässer! ❤️

Von Tom Wyss am 01.04.2020
Mehr für dich