1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Alan Wey im SI.Talk: «Ich wäre lieber Fussballprofi statt Bachelor»

loading...
Alan Wey ist der neuste Bachelor, der zurzeit auf 3+ fleissig Rosen verteilt. Im SI.Talk verrät der 34-jährige Luzerner, wie viele Corona-Tests er während den Dreharbeiten in Portugal machen musste, weshalb er eine Pistole besitzt und warum er eigentlich lieber Fussballer statt Rosenkavalier wäre. Sina Albisetti
Alan Wey im SI.Talk

«Ich wäre lieber Fussballprofi statt Bachelor»

Als neuer 3+-Bachelor sucht Alan Wey im TV seine Liebe. Im SI.Talk verrät der Luzerner wie viele Corona-Tests er während den Dreharbeiten in Portugal machen musste, weshalb er eine Pistole besitzt und warum er eigentlich lieber Fussballer statt Rosenkavalier wäre.

Alan Wey ist der «begehrteste Junggeselle» der Schweiz, seit Ende Oktober sucht er als neuer Rosenkavalier die Liebe seines Lebens im Fernsehen. Trotz weltweiter Pandemie hat es der Sender 3+ geschafft, eine weitere Staffel «Der Bachelor» abzudrehen. – Allerdings mit strengen Massnahmen. Während den mehrwöchigen Dreharbeiten musste Wey unzählige Male für einen Abstrich hinhalten. «Zwischen zwanzig und dreissig Mal wurde ich getestet. Ohne die Tests hätte ich keine der Frauen geküsst», versichert er im SI.Talk.

Nur dank dem Sicherheitskonzept waren auch innige Momente mit seinen «Damen» möglich. Und damit legt er gleich zu Beginn los. «Ich wurde mit vielen Frauen intim, man muss sich ja kennenlernen», sagt Wey. Doch er stellt auch klar: «Sex gab es keinen.» 

«Ich bin der richtige Bachelor»

Gemäss «Blick»-Recherchen sollte jemand ganz anderes an der Stelle von Alan Wey stehen. Weil die Produktion Angst davor hatten, dass es beim Dreh zu einem Corona-Fall kommen könnte, war der Luzerner als Ersatz dabei.

Mehr für dich

Doch dann wurde noch vor dem Drehstart gewechselt, weil es mit dem eigentlichen Bachelor zu Streitigkeiten kam. Von seiner Rolle als Ersatz-Bachelor will Alan selbst nichts Wissen. «Ich weiss, dass wir zwei Bachelor in Portugal waren. Wir haben uns aber wegen der Quarantäne nicht gesehen. Von der Produktion weiss ich, dass ich der eigentliche Bachelor bin.»

Von Toni Rajic und Sina Albisetti am 11.11.2020
Mehr für dich