1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Ex-Bachelor Janosch Nietlispach feiert sein TV-Comeback

Der Ex-Bachelor wieder vor der Kamera

Janosch Nietlispach feiert TV-Comeback!

2016 stand er für die grosse Liebe vor den Kameras. Drei Jahre später kehrt Ex-Bachelor Janosch Nietlispach nun als Sportmoderator zum Fernsehen zurück.

Foto: Joseph Khakshouri : 23.09.2016 Janosch Nietlispach, Bachelor 2016. Homestory, Zu Hause in seiner Wohnung in Zug (ZG. SI_2016_40

Janosch weiss, wie er sich vor der Kamera zu verhalten hat.

Joseph Khakshouri

Endlich wieder vor der Kamera! Janosch Nietlispach wurde schweizweit als Bachelor der fünften Staffel der Kult-Kuppel-Show des schweizer Privatsenders «3+» bekannt. Davor war er hauptberuflich Kickbox-Profi und verdiente seine Brötchen zusätzlich mit eigenen Fitnessstudios. Mittlerweile hat er als Influencer ein weiteres Standbein aufgebaut, doch das ist dem Zuger nicht genug. 

Wie Teleclub in einer Mitteilung bekanntgibt, wird ab diesem Freitag der Ex-Bachelor für den Sender wider vor der Kamera stehen – als Sportmoderator.

Der Job passt ihm wie die Faust aufs Auge

Der 30-Jährige wird für Teleclub in die Slowakei reisen, um bei der Eishockey-Weltmeisterschaft vor Ort live berichten zu können. Der Weltmeister im Kickboxen wird «in regelmässigen Beiträgen mit Spielern und Trainern sprechen», so weit die Mitteilung des Senders.

«Zuerst war ich beim Hockey als Fan dabei»

Klar ist: Mit Nietlispach haben sie den Richtigen gewählt! Denn der Crossfitter ist bereits seit Jahren Hockey-Fan. Die Sportskanone hat sogar bereits als Fitness-Coach für die U-20 seines Heimvereins EV Zug mitgewirkt.  

«Zuerst war ich beim Hockey als Fan dabei, dann als Freund und Trainer – und jetzt als Reporter für Teleclub», so Nietlispach. Der Ex-Rosenkavalier erklärt, er sei superglücklich, dass ihm eine solche Chance angeboten wurde. 

Für diesen Job wurde Nietlispach mehrere Monate in einer Ausbildung beim grössten Schweizer Sportsender zum TV-Moderator ausgebildet. Wie sich der ehemalige Spitzensportler als Moderator anstellen wird, werden wir diesen Freitag sehen.

Von Sophia Falk am 08.05.2019