1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Ex-Miss-Schweiz Laetitia Guarino spricht über ihre Ferien mit kaputtem Knie

Nach Ski-Unfall mit Schmerzen am Strand

Laetitia Guarino über ihre Liebesferien mit kaputtem Knie

Die Ex-Miss hatte inbrünstig gehofft, dass sich ihr Knie nach dem Ski-Sturz von selbst erholen wird. Vor zwei Wochen aber erhielt Laetitia Guarino leider dicke Post – sie muss sich definitiv einer OP unterziehen. Bevor sie sich unters Messer legt, tankt die Waadtländerin nochmals Kraft in den Ferien mit Freund Stefano.

Placeholder

Die verletzte Laetitia Guarino tankt mit Freund Stefano Iodice unter der karibischen Sonne neue Energie. 

ZVG

«Ich lebe mein bestes Leben», schreibt Laetitia Guarino, 27, zu einem Bikini-Schnappschuss von sich mit Krücken. Auch wenn sich die Ex-Miss alle Mühe gibt, motiviert zu wirken, verrät ihr gequältes Lächeln, dass sie es natürlich lieber anders hätte. Seit Samstag, 25. Januar schon weilt sie mit Freund Stefano Iodice, 29, in der Dominikanischen Republik. Trotz ihrer Knie-Verletzung, die sie sich Anfang Januar bei einem Sturz auf der Skipiste in den Walliser Alpen zugezogen hat.

Placeholder

Ex-Miss Laetitia Guarino stürzte Anfang Januar beim Skifahren in den Walliser Alpen. Seither geht sie an Krücken.

Instagram/dr_laetitiaguarino
Mehr für dich

So sonnt sie sich in der Hängematte, nimmt ein Bad im Pool oder erkundet die Playa Esmeralda. Krücken? Kein Hindernis für Dr. Guarino. Unterstützung gibts von Freund Stefano. Dennoch sind es Ferien mit diversen Einschränkungen, wie sie gegenüber schweizer-illustrierte.ch zugibt. 

«Ich muss mich stillhalten. Aber zum Glück verbringen wir im Club Med generell ruhige Ferien», sagt sie. Dennoch: Wassersport oder Schwimmen liegen für sie nicht drin, zudem organisierte das Hotel ein kleines Elektroauto für sie. «Damit ich nicht zu viel laufen muss.»

Placeholder

Ärztin Laetitia Guarino geniesst die Liebes-Ferien auch mit Knie-Verletzung.

Instagram/laetitiaguarino_official

Viele romantische Einblicke für die Fans

Doch die 27-Jährige macht das Beste draus: Sie und Freund Stefano wirken verliebt wie am ersten Tag. Zu einem Pärli-Selfie schreibt Guarino: «Ich möchte nie aufhören, Erinnerungen mit dir zu schaffen.» In diesen Karibik-Ferien scheint es, als würde die Westschweizerin tatsächlich nicht müde, ihre Liebe für Stefano zu zeigen. Auf einem weiteren Pärli-Bild gibt sie ihm einen süssen Kuss. «Du bist ein echtes Goldbaby», schreibt Guarino dazu.

Allem Anschein nach schaffen es die beiden trotz Langzeit-Beziehung, die Romantik aufrechtzuerhalten. So turteln und tänzeln sie in einem weiteren Instagram-Video verliebt am Strand entlang. Womöglich schmerzt ihr verletztes Knie Laetitia in diesem Moment, denn Stefano hebt seine Liebste kurzerhand hoch und trägt sie in den Sonnenuntergang.

Die Ex-Miss isst sich satt

In ihrer Insta-Story zeigt die Ex-Miss zudem, wie Ferien geniessen à la Guarino geht. Nutella-Crêpes und frische Früchte zum Frühstück sind da ein guter Anfang und knallgelbe Drinks am Pool – die tun auch nicht weh.

Abends geht der Spass weiter. Auf den Tellern liegt Köstliches aus dem Meer. «Unglaublich», schwärmt Guarino, als der Kellner die grillierten Langusten serviert.

Placeholder

Schwer verliebt – aber noch nicht verheiratet: Laetitia Guarino und Stefano Iodice.

Instagram/dr_laetitiaguarino

Ihr Knie ist «instabil»

So sorglos wie sich die Ex-Miss auf Instagram zeigt, ist es mit ihrer Knie-Verletzung aber dann doch nicht. Gegenüber schweizer-illustrierte.ch klärt Guarino über ihren Gesundheitszustand auf und verrät: «Es stört mich, dass mein Knie instabil ist.»

Am Ende des Tages habe sie jeweils Schmerzen, diese seien aber in Ordnung, versichert sie. Stolz fügt sie an: «Ich kann mittlerweile wieder 100 Prozent arbeiten.» Allerdings ist der Arbeitsalltag der Frau Doktor zurzeit «angepasst», also nicht derselbe wie üblich, wie sie erklärt: «Ich mache momentan vor allem Besprechungen. Im Operationssaal bin ich zurzeit nicht dabei, da ich nicht zu lange stehen kann.»

Lange durchhalten muss die tapfere Laetitia zum Glück nicht mehr. Ihre Knie-Operation ist für den 21. Februar vorgesehen, wie sie verrät: «Ich werde am Waadtländer Universitätsspital operiert.»

Von Sarah Huber am 10.02.2020
Mehr für dich