1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. «SNTM»: Manuela Frey und Zoë Pastelle Moderieren zusammen

Switzerland's next Topmodel

Manuela Frey bekommt neues Moderations-Gspänli

Im Herbst beginnt die neue Staffel von «Switzerland's next Topmodel». Auch dieses Mal moderiert Manuela Frey. Ansonsten wird es aber einige Überraschungen geben.

Placeholder

Ist auch in der zweiten Staffel von «Switzerland's Next Topmodel» das Model-Mami: Manuela Frey.

Stephan Glathe

Die Dreharbeiten für die zweite Staffel von «Switzerland's next Topmodel» haben gerade begonnen. Ab Herbst wird die Casting-Show auf Pro Sieben Schweiz ausgestrahlt. Aushängeschild und Moderatorin der Sendung ist auch dieses Mal Model Manuela Frey, 22. Als die Anfrage für die zweite Staffel kam, habe sie ohne Zögern zugesagt, sagt Frey gegenüber 20 Minuten.

Das Model verrät zudem, dass sich in der kommenden Staffel einiges ändern wird. So gibt es etwa keine fixe Jury mehr. In jeder Folge bewerten andere Fotografen, Stylisten und Designer die angehenden Models. «Wir verfolgen das gleiche Konzept wie Heidi Klum bei ‹Germany's next Topmodel›», erklärt Manuela Frey. 

Related stories
Placeholder

Influencerin Zoë Pastelle ist neu bei SNTM dabei.

Stephan Glathe

Die Neue bei «SNTM» ist ein Instagram-Star

Das Aargauer Model wird aber nicht die einzige Expertin sein, die in jeder Folge auftritt. Neu steht ihr Influencerin Zoë Pastelle, 20, zur Seite. Diese ist mit ihren 200'000 Followern ein echter Instagram-Star und hat auch Schauspielerin Erfolg.

Zoë Pastelle wird bei «Switzerland's next Topmodel» für den Bereich Social Media zuständig sein. «Heute läuft so vieles über Instagram und Zoë hat da viel Erfahrung», sagt Manuela Frey. Neben ihrem High-Fashion-Blick könne Zoë eine andere Perspektive einbringen. 

«Ich will mir treu bleiben»

Auch über die neuen Kandidaten plaudert Manuela Frey bereits etwas aus: Es seien sehr unterschiedliche Modeltypen vertreten, von denen sie sich viel verspreche. Sie hoffe, dass diese Durchhaltewillen beweisen und einfach Spass haben. Manuela Freys Anspruch an sich selber: «Ich will mir treu bleiben und mich nicht verstellen.»

Von Fabienne Eichelberger am 12.06.2019
Related stories