1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Marco Chiesa ist neuer SVP-Präsident

Mit grosser Mehrheit gewählt

Marco Chiesa ist neuer SVP-Präsident

Der Tessiner Marco Chiesa wurde an der heutigen SVP-Delegiertenversammlung mit grosser Mehrheit zum Präsidenten der Partei gewählt. Kontrahent Alfred Heer zog seine Kandidatur zurück.

Placeholder

Der Tessiner Marco Chiesa wurde an der SVP-Delegiertenversammlung zum neuen Präsidenten gewählt.

Kurt Reichenbach

Mit grosser Mehrheit wurde Marco Chiesa, 45, heute Samstag an der Delegiertenversammlung zum neuen Präsidenten der SVP gewählt. Der Tessiner Ständerat tritt damit die Nachfolge von Albert Rösti, 53, an.

Der Zürcher Nationalrat Alfred Heer, 58, zog seine Kandidatur in letzter Sekunde zurück. Somit kam es zu keiner Kampfwahl und Marco Chiesa trat ohne Gegenkandidat an.

Seine Antrittsrede hielt er auf Italienisch, Französisch und Deutsch und schloss sie mit den Worten «Viva Svizzera».

Placeholder

Marco Chiesa mit seiner Frau Monja, 42, und den Kindern Mathias, 12, und Micol, 10.

Kurt Reichenbach
Mehr für dich

Hardliner mit Herz und Charme

Marco Chiesa ist zweifacher Vater und der erste SVP-Präsident aus der lateinischen Schweiz. Er selber bezeichnet sich als «Hardliner mit Herz und Tessiner Charme». Chiesa studierte Betriebswirtschaft und arbeitete für den Wirtschaftsprüfer PWC und für die UBS. 

Mit 27 Jahren entschloss er sich jedoch, etwas mit Menschen zu machen. Er übernahm die Leitung eines Altersheims, gründete mit Freunden drei Kinderkrippen und wurde Präsident der Winterhilfe Tessin.

Von Fabienne Eichelberger am 22.08.2020
Mehr für dich