1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Jodlerin Melanie Oesch ist schwanger und erwartet ihr zweites Kind

Die Jodlerin verkündet Schwangerschaft auf Instagram

Melanie Oesch erwartet ihr zweites Kind

Melanie Oesch hat «das schönste Kribbeln im Bauch». Die Jodlerin ist zum zweiten Mal schwanger. Auf Instagram verrät der Star von Oesch's die Dritten auch gleich, wann das Baby zur Welt kommen soll.

Melanie Oesch, Musikerin, Sängerin , 2020

Melanie Oesch von Oesch's die Dritten – hier während ihrer ersten Schwangerschaft – wird Ende Jahr zum zweiten Mal Mutter.

Fabienne Bühler

Schöne Nachrichten von Melanie Oesch: Die Jodlerin und ihr Partner Armin werden zum zweiten Mal Eltern. «Sommergefühle und das schönste Kribbeln im Bauch.» Mit diesen Worten macht der Star von Oesch's die Dritten die Schwangerschaft auf Instagram publik und postet dazu ein Bild, auf dem sich bereits ein kleines Babybäuchlein abzeichnet.

Mehr für dich

Auf einem zweiten Bild hält Melanie Oesch ihren Sohn Robin im Arm. Dieser kam im März 2020 zur Welt – mitten im ersten Corona-Lockdown. Im Gespräch mit schweizer-illustrierte.ch beschrieb sie ihr erstes Kind im letzten Oktober als Lachgarant und «totalen Chiller».

MELANIE OESCH IM SI-TALK

«Mein Sohn ist ein totaler Chiller»

loading...
Mitten im Corona-Lockdown hat Melanie Oesch ihren Sohn Robin geboren. Im SI.Talk spricht die Volksmusikern über das erste halbe Jahr als frischgebackene Mutter, erklärt weshalb ihr Partner Armin nicht in der Öffentlichkeit stehen will und verrät, warum sie auf ihrem neuen Album «Die Reise geht weiter» nun auch spanisch singt. Sina Albisetti

Geburtstermin von Melanie Oeschs zweitem Baby wird Ende Jahr sein

Nun also wird Robin bald ein grosser Bruder sein. «Wir freuen uns sehr, dass Robin Ende Jahr ein Geschwisterchen bekommt», so Melanie Oesch weiter – und verrät damit auch gleich, dass der Geburtstermin ihres zweiten Babys Ende Jahr sein wird.

Unklar bleibt jedoch, ob es ein Mädchen oder ein Junge wird – gut möglich, dass dies auch Melanie Oesch und ihr Partner Armin nicht wissen. So zumindest handhabten sie es bei der ersten Schwangerschaft. «Wobei, gegen Ende der Schwangerschaft war ich mir fast sicher, dass es ein Junge wird», so die 33-Jährige damals im Interview mit schweizer-illustrierte.ch.

Von Thomas Bürgisser am 20.06.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer