1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Michelle Hunzikers neue Show wird abgesetzt

Backstage-Zoff und tiefe Quoten

Michelle Hunzikers neue Show wird abgesetzt

Die neue Sendung «Pretty in Plüsch», welche von Michelle Hunziker moderiert wird, flimmerte erst seit Ende November über die TV-Bildschirme. Nun wird «Die schrägste Gesangsshow Deutschlands» bereits wieder eingestellt. Hinter den Kulissen soll es ordentlich gekracht haben.

Michelle Hunziker

Ausgeplüscht: Michelle Hunziker ist ihre Moderation bereits wieder los.

SAT.1/Julian Essink

Überraschend kurz war das TV-Comeback von Michelle Hunziker, 43, im deutschen Fernsehen. Die erste Sendung von «Pretty in Plüsch» lief erst am 27. November auf Sat.1. Nun ist bereits alles wieder vorbei. Laut der «Bild»-Zeitung wird die Musik-Show, bei der Stars gemeinsam mit Plüsch-Puppen auf der Bühne singen, bereits am kommenden Freitag eingestellt. Die Mitarbeiter der Show wurden erst Anfang Woche über das Ende informiert. Immerhin: Zum Abschluss soll es eine mehrstündige Show geben.

Mehr für dich

Sat.1.-Sprecherin Sandra Scholz bestätigt das Aus gegenüber dem Boulevard-Blatt: «Wir erzählen ‹Pretty in Plüsch – Die schrägste Gesangsshow Deutschlands› bereits am kommenden Freitag zu Ende. Für die zweite Folge gab es viel positives Feedback, dennoch konnte die Show leider nicht genügend Zuschauer begeistern.»

Michelle Hunziker

«Pretty in Plüsch» muss vorzeitig seinen Sendeplatz räumen.

SAT.1/Willi Weber

Michelle patze bei ihrer ersten Moderation

Von Beginn an stand die Sendung unter keinem guten Stern. Für «Pretty in Plüsch» hagelte es schon Kritik. Zuschauer verstehen das Konzept der Show nicht und finden es verwirrend, wie ein Blick in die sozialen Medien zeigt. Auch das Branchenblatt «DWDL» bezeichnete die Sendung als «völligen Fehlstart». Da schafften es auch Stars wie Jürgen Drews, 75, Ingolf Lück, 62 oder Ex-Spice-Girl Melanie C, 46, die mit den Puppen performten, nicht, mehr als eine Million Zuschauer vor die Bildschirme zu locken.

Auch für «La Belle Michelle» lief die Moderation nicht gut. Sie patzte bereits bei ihrer ersten Moderation und schickte zwei Kandidaten einfach in die nächste Runde, statt sie noch einmal gegeneinander antreten zu lassen. «Ich wollte nur einen Witz machen», versuchte sie die Situation damals zu retten.

Michelle Hunziker, 2020

Im Voraus war sich Michelle sicher, dass die Show ein Erfolg wird.

SAT.1/Julian Essink

Backstage-Zoff und Starallüren

Auch hinter den Kulissen soll dicke Luft geherrscht haben. Gegenüber «Bild» verriet eine Mitarbeiterin: «Eine Kandidatin kam meist zu spät, an einem Tag sogar gar nicht.» Ein weiterer Kandidat soll die Mitarbeiter mit seinen Starallüren und dauernden Beschwerden wütend gemacht haben. Ein anderer Sänger soll in Begleitung einer Betreuerin ans Set gekommen sein, die beispielsweise dafür zuständig war, dem Musiker die Schuhe zu binden

Zusätzlich soll es auch zu einem Unfall gekommen sein. Hardy Krüger junior, 52, soll sich eine Beinverletzung zugezogen haben, weshalb er für die Show ausfiel. Als Ersatz sollte Jimi Blue Ochsenknecht, 28, eingesetzt werden. Und auch das sorgte für Ärger. Denn Ochsenknecht wollte zum Dreh mit seiner Freundin, der Ex-Bachelor-Kandidatin Yeliz Koc, 27, kommen. Das wiederum soll Kandidatin Jessica Paszka, 30, nicht gepasst haben. Denn die ist die aktuelle Lebensgefährtin von Johannes Haller, 32, dem Ex-Freund von Koc.

Jessica Paszka

Jessica Paszka machte dann doch noch bei der Sendung mit.

SAT.1/Julian Essink
Von TR am 08.12.2020
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer