1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Sie geniesst ihr Single-Leben: Mirjana Zuber nervt sich über Beziehungs-Druck

«Ich möchte gerade allein sein»

Mirjana Zuber nervt sich über Beziehungs-Druck

Zwölf Jahre waren Mirjana und Nati-Kicker Steven Zuber ein Paar. Im vergangenen Sommer haben sich das Model und der Fussballer getrennt. Nun geniesst Mirjana ihr Leben als Single.

Mirjana Zuber, 2020

Nach der Ehe mit Steven möchte sich Mirjana Zuber momentan nicht in eine neue Beziehung stürzen.

ZVG

Im November, rund vier Monate nach der Trennung von Steven, 29, gab Mirjana Zuber, 27, zu: «Ich befinde mich emotional im freien Fall.» Nach 12 Jahren Beziehung müsse sie nun wieder lernen, allein zu sein. Ein Gefühl, das dem Model damals noch völlig fremd war. 

Nun hat sich Mirjana offenbar gefangen. Gegenüber dem «Blick» sagt sie, sie geniesse ihr Single-Leben und das Interesse an ihrer Person: «Es tut schon gut, Aufmerksamkeit zu bekommen.» Zwar definiere sie sich nicht darüber, aber sie sei «nice to have». Auf die Frage, ob sie gerne flirte, antwortet sie: «Ich denke, ich mache es unbewusst – ich lebe einfach und bin einfach ich.»

Mehr für dich

 

 

Mirjana Zuber, Steven Zuber, 2014

Mirjana und Steven Zuber waren 12 Jahre ein Paar, fünf davon verheiratet.

Joseph Khakshouri

Was sie so gar nicht verstehen kann: «Immer wenn ich mit einem Mann unterwegs bin, wird mir eine Beziehung angedichtet», erzählt die 27-Jährige. Diese Gerüchte nerven sie.

Vor allem aber sieht sie diese im gesellschaftlichen Druck begründet: «Es wird vermittelt, dass es nicht okay ist, wenn man allein ist», findet Mirjana.

«Ich möchte allein sein»

Dabei sei sie so zufrieden: «Ich möchte gerade allein sein und Zeit für mich haben.» In der Gesellschaft sei man als Frau aber angesehener, wenn man mit Anfang dreissig in einer Beziehung ist. Doch darum schert sich Mirjana nicht: «Ich scheisse auf den gesellschaftlichen Druck», sagt sie.

Was Zuber zudem aufgefallen ist: «Es hat mich noch nie jemand gefragt, wenn ich mit einer Freundin in den Ferien war, ob das jetzt meine neue Freundin ist.» Sie fragt: «Wer sagt, dass eine Frau nur einen Mann lieben kann?» Das sei völlig veraltetes Denken.

Sie lasse sich jedenfalls nicht in eine Schublade stecken, bloss um anderen zu gefallen. Aufgrund ihrer Herkunft werde sie aber klar in die Hetero-Spalte gesteckt. Als sie gefragt wird, ob sie denn eine Frau daten würde, erwidert das Model: «Allein diese Frage ist wieder Schubladendenken.»

Von Fabienne Eichelberger am 17. Januar 2021 - 13:59 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer